1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

LIVE-TICKER: Bayern-Barça 4:0 (1:0)

In einem Wahnsinns-Spiel schlägt der FC Bayern den FC Barcelona im Halbfinal-Hinspiel der Champions League mit 4:0. Verfolgen Sie hier im Live-Ticker der DW noch einmal das gesamte Spiel von der 1. bis zur 90. Minute!

Was für ein Spiel, welche Steilvorlage im deutsch-spanischen Doppel-Duell! Schon morgen, am Mittwoch (24.04.2013) steht das zweite Halbfinal-Hinspiel zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid an. Auch dazu begrüßen wir Sie wieder bei unserem DW-Live-Ticker. Vielen Dank für´s Lesen und bis morgen!

90. Minute: Abpfiff in München! Der FC Bayern München schlägt den FC Barcelona eindrucksvoll mit 4:0 (1:0) und hat beste Chancen auf den Einzug in das Champions-League-Endspiel am 25. Mai. Denn selbst, falls Messi bis dahin wieder fitter sein sollte – das werden sich die Bayern wohl nicht mehr nehmen lassen!

89. Minute: In den letzten Minuten hagelt es Gelbe Karten. Jordi Alba wirft Robben den Ball in das Gesicht und ist für das Rückspiel gesperrt. Auch Schweinsteiger und Iniesta sehen Gelb. Shaqiri kommt für Ribéry, Villa für Pedro.

88. Minute: Wer hätte das gedacht? Dass die Bayern die Bundesliga dominieren und ihre Gegner schonmal mit vier, fünf Toren nach Hause schicken – okay. Aber das hier ist keine Kirmestruppe. Das ist der FC Barcelona. Unfassbar. In dieser Form sind die Bayern unschlagbar – auch im Finale.

86. Minute: "Finale, Finale", klingt es noch etwas zaghaft durch das Stadion. Die Fans trauen ihren eigenen Augen kaum. Sanches sieht Gelb.

84. Und dieses Mal ging alles mit rechten Dingen zu: Alaba flankt wunderschön von links in den Strafraum, Müller rauscht in den Ball und macht den Sack zu. Das ist die Vorentscheidung im Kampf um das Finale. Müller holt sich seinen verdienten Applaus ab, wird ausgewechselt. Für ihn kommt Pizarro. Der trifft auch immer ganz gern, wenn er spielen darf...

83. Minute: Sie lesen richtig! Der FC Bayern München führt im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales gegen den FC Barcelona mit 4:0. In Worten: VIER ZU NULL. Wahnsinn!

82. Minute: 4:0!!!! Müller macht´s nochmal!

80. Minute: Und die Riesenchance zum 4:0: Müller setzt sich kraftvoll auf der rechten Seite durch, scheitert aber an Valdes. Schweinsteiger leitet den Abpraller an Robben weiter, doch dessen Schuss wird abgeblockt.

78. Minute: "Oh, wie ist das schön", schallt es durch das weite Rund der Münchener Arena. Seit gefühlten Ewigkeiten hat der FC Barcelona keine drei Gegentreffer in einem Champions-League-Spiel mehr kassiert. Das Tor nach Wembley steht den Bayern weit offen.

76. Minute: Natürlich ist das ein Traumergebnis. Natürlich ist das bereits die halbe Miete. Und viel zu hoch fällt es nach dem Spielverlauf auch nicht aus. Aber die Art und Weise, wie das 2:0 und das 3:0 zustande gekommen sind, hinterlässt einen schalen Beigeschmack.

74. Minute: Auch so eine Szene, über die lange geredet werden wird: Müller checkt Jordi Alba zur Seite, ohne den Ball zu spielen und macht somit den Weg frei für Robben, der eiskalt zum 3:0 verwandelt. Das war ein Foul und eine klare Fehlentscheidung des bei Europapokal-Spielen so zahlreich vertretenen Schiedsrichtergespanns!

73. Minute: Tor für den FCB! Robben zum 3:0.

71. Minute: Jetzt kommt der Wechsel: Torschütze Gomez geht raus, Gustavo kommt. Die Fans feiern Gomez, der ein wenig der tragische Held bei den Bayern ist: Zum falschen Zeitpunkt verletzt und trotzdem als Joker hinter Mandzukic immer in Top-Torjägermanier. Da ist fast jeder Schuss ein Treffer!

69. Minute: Sehr gute Gelegenheit für Barcelona: Nach einer Ecke, die Messi herausgeholt hat, fällt Bartra der Ball im 16er vor die Füße. Doch er bringt nur ein Schüsschen zustande, das Neuer problemlos abwehren kann.

68. Minute: Die Bayern lassen sich zurückfallen, stehen tief. Barça lässt den Ball zirkulieren, bringt aber (noch) nichts Torreifes zustande. Heynckes will wohl gleich einen neuen Spieler bringen.

66. Minute: Müller, immer wieder Müller. Gegen Piqué kann er sich am rechten Strafraumeck durchsetzen, bei Iniesta ist dann aber Endstation.

64. Minute: Martínez stört Iniesta, kommt dabei ohne Foul aus. Ist auch besser so, denn er hat ja schon die Gelbe Karte gesehen. Der Konter läuft, Ribéry drischt das Leder ins Seitenaus.

62. Minute: Was hilft es, wenn man mehr Ballbesitz hat, aber keine Torchance? Harmlos und im Fall von Messi kraftlos präsentiert sich die Vilanova-Elf.

60. Minute: Barcelona wirkt wie gelähmt. Messi und Co. fällt nicht wirklich viel ein. Sieht man auch nicht oft!

55. Minute: Die nächsten beiden Chancen für die Bayern: Ribéry und Robben verfehlen knapp. Weiter so, am besten noch ein Tor nachlegen! Sicher ist sicher.

54. Minute: 2:0 gegen Barça ist schon eine feine Sache. Und verdient obendrein. Die Fans singen, so langsam steigt die Hoffnung auf den fünften Finaleinzug.

52. Minute: Die Bayern dürfen sich hier nicht beschweren. Zwar war der Ecke schon wieder (kein Scherz!) ein Handspiel eines Spaniers vorangegangen, das wieder nicht gesehen oder zumindest nicht geahndet wurde. Aber das Tor von Gomez war auch ein irreguläres.

50. Minute: Robben schlägt die Ecke, Müller köpft zu Gomez, der steht ganz blank kurz vor der Torlinie und schiebt ein – höchst abseitsverdächtig...

49. Minute: TOOOOOOOOR! Wieder Ecke, wieder Tor, Gomez zum 2:0!!!

48. Minute: Zum ersten Mal greift Neuer ein, doch die Situation war wegen angeblicher Abseitsstellung bereits abgepfiffen. Könnte aber auch gleiche Höhe gewesen sein.

46. Minute: Es geht weiter. Bisher noch keine Wechsel. Aber schon eine Gelbe Karte für Martínez.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – HALBZEIT– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

45. Minute: Abpfiff. Die ersten 45 Minuten sind rum. Ich bin gespannt, was Barcelonas Trainer Vilanova seinen Spielern in der Pause mit auf den Weg gibt. Bayern-Trainer Heynckes müsste zufriedener sein, doch richtig glücklich schaut auch er nicht drein. Gleich geht´s hier weiter im Live-Ticker der Deutschen Welle. Bleiben Sie dran!

42. Minute: Nur wenige Minuten noch bis zur Halbzeit. Die 1:0-Führung der Bayern geht absolut in Ordnung, der FCB hat mehr vom Spiel. Auch wenn Ribéry mal wieder einen Ball vogelwild durch den (eigenen!) 16er spielt...

41. Minute: Das Publikum wird lauter. Zwischendurch ist es doch merkwürdig ruhig auf den Rängen. So groß ist die Anspannung. Und der Respekt vor Barcelona...

39. Minute: Messi und Iniesta leiten einen Angriff ein, Xavi hebt den Ball Richtung Strafraum. Ribéry will klären, köpft den Ball aber in die komplett falsche Richtung – ohne Folgen. Auch Bartra sieht Gelb.

37: Minute: Zur Abwechslung gibt es mal wieder einen Eckstoß, den siebten für den FCB. Schlecht gemacht, Barça kann kontern. Gomez stört, foult und bekommt die Gelbe Karte.

35. Minute: Die Bayern beginnen zu wirbeln – jetzt auch mal über links, über Ribéry. Auch Müller läuft langsam heiß, sein Tor hat ihm Auftrieb gegeben.

32. Minute: Und die nächste Ecke für die Bayern – und wieder ging dieser Ecke ein Handspiel voran. Dieses Mal ein deutliches. Allerdings hatte sich zuvor auch Dante bei seinem Zweikampf vielleicht etwas aufgestützt.

30. Minute: Dante klärt in letzter Sekunde vor Messi. Aus dem Nichts steht der plötzlich vor Neuer. Knappe Geschichte, denn Dante klärt knapp neben das eigene Tor. Das Ding ist noch lang nicht in trockenen Tüchern!

28. Minute: Kaum was zu sehen von Messi und Co.. Aber das täuscht. Nur eine einzige kleine Chance reicht dem besten Fußballer der Welt für ein Tor.

26. Minute: Wie verkraftet das der FC Barcelona? Schlecht verteidigt, Dante springt fast einen Meter höher als sein Gegenspieler. Und Valdes hat gegen Müller nullkommanull Chance. Der steht allein einen Meter vor dem Tor. Okay, vielleicht waren es auch zwei Meter.

Thomas Muller bejubelt sein Tor. (Foto: REUTERS/Michael Dalder)

Grenzenloser Jubel: Müller (r.) trifft zum 1:0.

24. Minute: TOOOOOOOR!!! Ich hab´s doch gesagt: Da muss mehr kommen bei den Ecken! Bei der fünften hat´s endlich gescheppert: Dante per Kopf auf Müller, der wuchtet ebenfalls per Kopf aus einem Meter den Ball ins Tor. 1:0 Bayern! Das Stadion steht Kopf!

21. Minute: Die Bayern machen das geschickt. Sie erarbeiten sich Ecke um Ecke heraus und führen immerhin in dieser Statistik mit 4:1. Aber dabei muss einfach mehr herausspringen! Immerhin: Neuer hat noch keinen einzigen Ball halten müssen...

18. Minute: Die Bayern im Vorwärtsgang. Immer wieder kommt der neue deutsche Meister über die rechte Seite nach vorn, vor allem Kapitän Lahm pusht seine Vorderleute und bringt sie mit seinen Pässen in Stellung. Leider kommt der Pass auf Robben zu früh – der Niederländer war noch im Abseits und nicht schnell genug zurück.

16. Minute: Endlich mal wieder eine Befreiungsaktion: Lahm zieht kurz vor dem 16er ab und holt eine Ecke heraus, weil ein Abwehrspieler den Ball noch berührt – ein wenig handverdächtig war diese Aktion schon, aber der ungarische Schiedsrichter Kassai belässt es dabei. Wenig später versucht es Müller per Fernschuss, Valdes pariert.

14. Minute: Wachsam lauern die Bayern auf einen Fehler, um im eigenen Stadion kontern zu können. Doch Barcelona lässt kaum etwas zu und drängt den deutschen Rekordmeister weit nach hinten.

13. Minute: Barça schiebt den Ball hin und her, auch mal hintenrum. Bayern beginnt erst in der eigenen Hälfte zu stören und steht bisher ziemlich gut.

10. Minute: Munterer Auftakt in München mit leichten Vorteilen für die Bayern, obwohl Barça – wie immer – statistisch gesehen deutlich mehr Ballbesitz hat. Wann fällt das erste Tor? Oder wird es ein Geduldspiel?

8. Minute: Ein erstes Raunen geht durch das Stadion: Messi war zum ersten Mal am Ball. Kurz darauf spielen sich die Katalanen erstmals in den 16er der Bayern und holen sich die erste Ecke. Die bringt aber nichts ein.

6. Minute: Im Mittelkreis ist es merkwürdig nass – dort gab es ein Problem mit der Bewässerungsanlage, die den Rasen unter dem obligatorischen runden Champions-League-Banner gesprenkelt hat. Der Ball wird deshalb dort langsamer. Sollte aber kein Problem darstellen für die beiden technisch sehr beschlagenen Mannschaften.

4. Minute: Erste Ecke für die Bayern. Die bringt aber nichts ein. Bisher spielt sich vieles in der Hälfte der Spanier ab.

2. Minute: Erste Großchance der Bayern: Doppelpass zwischen Robben und Martínez. Robben zieht aus knapp zehn Metern ab, doch Valdes ist rechtzeitig zur Stelle. So kann es weitergehen!

1. Minute: Anpfiff in München! Anstoß für Bayern. Die Fans sind heiß und haben die Mannschaften mit einer tollen rot-weißen Choreographie begrüßt. Auch Hoeneß hat ein rotes Pappschild hochgehalten, der angeschlagene Präsident des FC Bayern ist natürlich trotz aller Querelen im Stadion. Und auch Mario Götze ist Thema bei den bayerischen Anhängern: "Mario Götze, Fußballgott" haben sie auf ein Schild geschrieben und in die Kameras gehalten. Doch nun geht es nur noch um das Spiel, es ist angerichtet!

Ein Tor zeigt die Aufschrift Road to Wembley im Münchener Stadion. (Foto: Marc Müller/dpa)

Wer schafft es in das Finale in Wembley – der FC Bayern oder der FC Barcelona?

Die Schlagzeilen der letzten Tage rund um München drehten sich um vieles außerhalb des Fußballplatzes: Die Steueraffäre von Bayern Münchens Präsidenten Uli Hoeneß und der Transfercoup des Jahres: BVB-Mittelfeldstar Mario Götze wechselt in der nächsten Saison zu den Bayern. Viel Getöse kurz vor dem (bisher) wichtigsten Champions-League-Spiel der Bayern im Halbfinale gegen den FC Barcelona. Ob und wie sich die Bayern-Spieler von all dem Drumherum beeinflussen lassen, erfahren Sie ab 20:45 Uhr hier im Live-Ticker der Deutschen Welle.

Das Wichtigste aber schon jetzt: Messi spielt! Die Ärzte haben grünes Licht gegeben für den Einsatz des Weltfußballers. Lionel Messi hatte sich im Viertelfinal-Hinspiel bei Paris St. Germain eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen. Nun sei er aber vollständig genesen, melden die Katalanen. In den Münchener Sturm rückt Mario Gomez für den gesperrten Mario Mandzukic.

Die Aufstellungen

Bayern München: Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Alaba - Martinez, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery – Gomez

FC Barcelona: Valdes - Alves, Pique, Barta, Jordi Alba - Busquets - Xavi, Iniesta - Alexis Sanchez, Messi, Pedro