1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Lippi soll Trapattoni ablösen

Die Tage von Giovanni Trapattoni als Trainer der italienischen Fußball-Nationalmannschaft sind offenbar gezählt. Nach übereinstimmenden Medienberichten in Italien und harscher Kritik an Trapattoni soll schon am Freitag (25. Juni 2004) Marcello Lippi seine Nachfolge antreten. Offenbar haben schon vor geraumer Zeit entsprechende Gespräche mit dem 56-Jährigen stattgefunden. Lippi wird einen Vertrag bis 2006 erhalten und die Mannschaft auf die Weltmeisterschaft in Deutschland vorbereiten.

"Nach den Enttäuschungen von 2002 und 2004 braucht die Nationalmannschaft einen Neuanfang. Marcello Lippi muss die Nationalmannschaft neu gründen", schrieb die Gazzetta dello Sport. Ob Franco Carraro eine Zukunft als Präsident haben wird, ist ebenfalls äußerst ungewiss. Der seit 2001 amtierende Ex-Politiker ist äußerst umstritten. In Rom wird sein Rücktritt und ein völliger Neuanfang erwartet. Namen für die Nachfolge Carraros werden aber nicht genannt.

  • Datum 23.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5DgK
  • Datum 23.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5DgK