1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Linie Aquavit aus Norwegen

Linie Aquavit wird seit 200 Jahren in Norwegen aus Kartoffeln, Kümmel, Anis und weiteren Zutaten in Oslo hergestellt. Er unterscheidet sich von anderen Spirituosen durch den besonderen Herstellungsprozess. Der Aquavit unternimmt, in gebrauchten Sherry-Fässern abgefüllt, mindestens viereinhalb Monate lang an Deck eines Schiffes eine Weltreise, die zweimal über den Äquator führt.

Video ansehen 04:25

Linie Aquavit ist eine klare Spirituose mit 41,5 Prozent, der vom norwegischen Unternehmen Arcus AS mit Sitz in Oslo hergestellt wird Um die Entdeckung der außergewöhnlichen Reifungsmethode ranken sich mehrere Legenden. Einer Legende zufolge seien im Jahr 1805 einige Fässer Aquavit nach Übersee verschifft worden und zufällig Monate oder Jahre später wieder zurück nach Norwegen gelangt, wobei die geschilderten Einzelheiten widersprüchlich sind. Jedenfalls habe man bei der Verkostung der Retoure überrascht festgestellt, dass dieser Aquavit nun deutlich milder und feiner schmeckte als vor der Abfahrt. Dies wurde den ständigen Bewegungen der Fässer, der Seeluft und den Temperaturschwankungen auf der langen Seereise zugeschrieben. Fest steht, dass Jørgen B. Lysholm im Jahr1821 eine Destillerie in der Nähe von Trondheim gründete, und seit Ende der 1830er Jahre hatten Schiffe, die getrockneten Kabeljau nach Südamerika brachten, auch Aquavitfässer an Bord. Lysholm Linie wurde schnell die erfolgreichste Marke des Unternehmens. Aquavit im Allgemeinen - der Name kommt aus Latein: aqua vitae - Wasser des Lebens - ist eine klare bis goldgelbe Spirituose. Aquavit wird aus fast geschmacksneutralem Alkohol hergestellt. Dazu wird dieser nach dem Destillieren mit Wasser, Kümmel, Dillsamen und einer markenspezifischen Gewürzmischung (unter anderem Koriander, Fenchel, Zimt, Nelken, Dill) versetzt. Die Zusammensetzung der jeweiligen Gewürzmischung bestimmt den Charakter der einzelnen Marken.