1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Lieder für Millionen

Der Eurovision Song Contest ist neben den Olympischen Spielen und der Fußballweltmeisterschaft eines der größten Fernsehereignisse der Welt. 120 Millionen Zuschauer schauen sich den Wettbewerb jedes Jahr an.‎

2011 wird der Eurovision Song Contest (ESC) in Deutschland ausgerichtet, nachdem die deutsche Sängerin Lena Meyer-Landrut 2010 in Oslo gewonnen hat. Die Stadt, in der der ESC stattfindet, kann sich freuen. In Oslo zum Beispiel hat sich der Tourismus durch den ESC verdoppelt. Darum haben sich viele deutsche Städte als Austragungsort beworben. Schließlich konnte Düsseldorf sich durchsetzen. Die Stadt stellt für die Veranstaltung ihr Fußballstadion zur Verfügung. Für den Fußballverein wurde für die Zeit des Wettbewerbs ein Ersatzstadion gebaut. Insgesamt gibt Düsseldorf 7,8 Millionen Euro für den ESC aus.

Die gesamte Veranstaltung kostet aber viel mehr Geld. 43 Nationen nehmen am Wettbewerb teil, und die Anreise und Unterkunft von 1000 Beteiligten muss organisiert werden. Neben 2500 Journalisten aus der ganzen Welt kommen bis zu 36000 Besucher, die sich den ESC live ansehen wollen. Das Fernsehen überträgt die Show in mehr als 50 Länder. Die Gesamtkosten werden auf 25 Millionen Euro geschätzt. Das deutsche Fernsehen bezahlt mit etwa zwölf Millionen Euro den größten Teil.

Die Fernsehmacher wollen den Zuschauern weltweit eine perfekte Show präsentieren. Thomas Schreiber von der ARD betont: "Der Eurovision Song Contest ist keine Veranstaltung, die man ausrichtet, wenn man Geld verdienen möchte". Doch die Unterhaltungsshow ist vor allem eine riesige Werbeveranstaltung für das Gastgeberland. Es scheint, als ob es beim ESC immer weniger um das beste Lied und immer mehr um die teuerste und aufwendigste Veranstaltung geht.


Glossar

neben – zusätzlich zu jemandem oder etwas

Wettbewerb, der – eine Veranstaltung mit mehreren Teilnehmern, bei der es darum geht, der Beste zu sein; der Wettkampf

etwas ausrichten – eine Veranstaltung vorbereiten und durchführen

etwas verdoppelt sich – etwas wächst auf die doppelte Menge, Anzahl oder Größe an

Austragungsort, der – der Ort, an dem eine Veranstaltung stattfindet, z. B. ein Wettkampf

sich durchsetzen – hier: der Bessere sein; gewinnen

etwas zur Verfügung stellen – etwas (ab-)geben; etwas anbieten

Ersatz, der – das Hilfsmittel; das, was man an Stelle einer Sache benutzt, die fehlt

Beteiligte, die/der – die Person, die etwas mit einer Sache zu tun hat

live (aus dem Englischen) – hier: real; in Wirklichkeit

etwas übertragen – hier: ein Ereignis im Radio oder Fernsehen senden, während es stattfindet

Show, die (englisch) – die Veranstaltung

etwas schätzen – hier: etwas vermuten, etwas ungefähr angeben

Fernsehmacher/in, der/die – jemand, der/die Sendungen fürs Fernsehen herstellt

etwas präsentieren – hier: etwas der Öffentlichkeit zeigen

ARD, die – eine Gruppe von öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radiosendern

etwas betonen – hier: auf etwas besonders hinweisen

aufwendig – so, dass etwas mit viel Zeit und Arbeit verbunden ist

es geht um etwas – etwas ist das Hauptthema

Fragen zum Text

1. Warum ist es für die Stadt Düsseldorf gut, der Austragungsort für den ESC zu sein?

a) Weil Düsseldorf jetzt ein neues Fußballstadion bauen kann.

b) Weil der ESC eine gute Werbung für die Stadt ist und viele Touristen kommen.

c) Weil die Stadt viel Geld von den Fernsehsendern bekommt.

2. Wie viel Geld kostet der ESC für die Stadt Düsseldorf?

a) 25 Millionen Euro

b) 12 Millionen Euro

c) 7,8 Millionen Euro

3. Wieso wird der ESC 2011 in Deutschland ausgerichtet?

a) Weil der Gewinner des ESC 2010 aus Deutschland kommt.

b) Weil Deutschland sich erfolgreich beworben hat.

c) Weil das Land am meisten Geld zur Verfügung hat.

4. Düsseldorf hofft, dass sich … ESC der Tourismus verdoppelt.

a) aus dem

b) von dem

c) durch den

5. Das Fernsehen überträgt die Veranstaltung … mehr als 50 Länder.

a) in

b) an

c) aus

Arbeitsauftrag

Was halten Sie davon, dass beim ESC so viel Geld ausgegeben wird? Finden Sie eine aufwändige Veranstaltung wichtig oder meinen Sie, dass alleine die Musik von Bedeutung ist? Schreiben Sie Ihre Meinung in einigen kurzen Sätzen auf.

Autoren: Klaus Ulrich/Matthias Mayr

Redaktion: Ingo Pickel

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads