1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Liebe in Zeiten der Globalisierung

"Same Same But Different" erzählt die Geschichte eines Deutschen, der sich in Kambodscha in ein junges Mädchen verliebt. Aus der authentischen Geschichte hat Detlev Buck einen Film gemacht.

Mönch und junger Mann unter gelbem Schirm - Szene aus SAME SAME BUT DIFFERENT (Delphi Filmverleih)

Same Same But Different

Der Regisseur Detlev Buck war früher für Komödien mit skurrilen Charakteren zuständig. Doch seit ein paar Jahren hat er sich ernsteren Themen zugewandt, vor allem auch Problemen von Jugendlichen. Die Geschichte, die Buck in "Same Same But Different" erzählt, bekommt eine tragische Note, als der junge Mann erfährt, dass das Mädchen aus Kambodscha HIV-positiv ist.

Außerdem in der Sendung

Debüts in Saarbrücken: Max Ophüls-Preis

Das Festival im Januar in der saarländischen Hauptstadt eröffnet jedes Jahr den deutschen Festivalreigen. Filme aus Österreich, der Schweiz und aus Deutschland stehen im Mittelpunkt. Vor allem sind es junge Regisseurinnen und Regisseure, die sich um die begehrte Auszeichnung bemühen, gilt der Max Ophüls-Preis doch als wichtigstes Debütfestival hierzulande. "Waffenstillstand" war in diesem Jahr einer der herausragenden Filme, dazu ein Interview mit Regisseur Lancelot von Naso.

Erfolg an den Kinokassen: Til Schweiger

Er ist - zusammen mit Michael ´Bully´ Herbig - Deutschlands zugkräftigster Star, Til Schweiger. Vor allem seine beiden Filme "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken" haben ihn endgültig zum Kassenstar in Deutschland gemacht. Sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur ist Schweiger erfolgreich - nur nicht bei der Kritik.Das ärgert den Mimen immer wieder. Ein Porträt.

Audio und Video zum Thema