1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Erneute Massendemonstrationen in Rumänien

Lichtermeer in Landesfarben

Sie geben nicht auf: Den 13. Tag in Folge demonstrieren in Rumänien Zehntausende gegen die sozialliberale Regierung. Allein in der Hauptstadt Bukarest gingen nach Schätzungen 50.000 Menschen auf die Straße.

Video ansehen 00:23

Proteste in Rumänien gehen weiter

Mit einem Lichtermeer in den Farben der Flagge Rumäniens haben Zehntausende in der Hauptstadt Bukarest gegen die Regierung protestiert. Die Demonstranten hielten Papierbögen in den Nationalfarben Blau, Gelb und Rot hoch und leuchteten sie mit ihren Handys an. Es war bereits der 13. Tag des Dauerprotestes gegen die sozialliberale Regierung, der die Demonstranten vorwerfen, korrupte Politiker begünstigen zu wollen.

50.000 Demonstranten, 1000 Gegendemonstranten

In mindestens acht Städten waren Regierungsgegner auf den Straßen. Allein in Bukarest waren es nach Schätzung der Medien etwa 50.000. Einen weiteren Schwerpunkt der Proteste bildete die Stadt Cluj (Klausenburg/Kolozsvar) in Siebenbürgen mit rund 10.000 Teilnehmern. Die Demonstranten verlangen den Rücktritt der Regierung, die wegen ihres letztlich gescheiterten Vorhabens, die Anti-Korruptions-Gesetze zu lockern, in der Kritik steht.

Vor dem Bukarester Präsidentenpalast zogen den achten Tag in Folge rund 1000 Gegendemonstranten auf. Die Regierungsanhänger werfen dem Staatspräsidenten Klaus Iohannis vor, das Land zu spalten. Er unterstützt die Protestbewegung gegen die Regierung.

Größte Proteste seit dem Ende des Kommunismus

Das Dekret zur Lockerung der Anti-Korruptions-Gesetze hatte in Rumänien die größten Proteste seit dem Ende des Kommunismus ausgelöst. Ende Januar peitschte die Regierung das Dekret im Eilverfahren durch, am vergangenen Wochenende nahm sie es wieder zurück. Die Proteste führten zum Rücktritt des Justiz- und des Handelsministers.

cr/hk (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema