1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Lichterglanz überall

Wenn der November sich seinem Ende neigt, beginnt in Deutschland die Zeit des Lichterglanzes und des Glühweinduftes, der Krippenspiele und des Kunsthandwerks. DW-WORLD stellt einige der schönsten Weihnachtsmärkte vor.

default

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt auf dem Frankfurter Römer

Christkindlesmarkt

Lichterglanz auf dem Christkindlesmarkt

Berühmt ist etwa der Annaberger Weihnachtsmarkt (28.11. bis 21.12.2003), dessen Ursprünge im 16. Jahrhundert liegen. Verkauft wird in dem sächsischen Ort vor allem erzgebirgische Volkskunst wie Räuchermänner, Nussknacker und Klöppelspitzen. Auch das sächsische Schneeberg lädt ab dem 1. Adventssamstag ein zu einer typischen Erzgebirgsweihnacht mit Weihnachtspyramide, Turmbläsern und Bergmannsmusik. Höhepunkt in Schneeberg ist das so genannte Lichtelfest, das jedes Jahr Tausende von Besuchern aus dem In- und Ausland anlockt.

Alt und berühmt

Christkindlmarkt in Augsburg bei Nacht

Christkindlmarkt in Augsburg bei Nacht

Auf eine lange Tradition blicken die Märkte in Augsburg und Nürnberg zurück. Der Augsburger Christkindlesmarkt entstand als Lebkuchenmarkt im Jahr 1498. Heute kommen jährlich bis zu eine Million Besucher nach Augsburg. Der Markt beginnt jedes Jahr am Donnerstag vor dem 1. Advent und endet am 24. Dezember.

Geschlagen wird der Augsburger Markt in der Besuchergunst vom Nürnberger Christkindlesmarkt. Er wurde 1628 erstmals erwähnt, beginnt jedes Jahr am Freitag vor dem 1. Advent, endet am 24. Dezember und wird in dieser Zeit von etwa zwei Millionen Menschen besucht. Eröffnet wird der Markt seit 1948 vom Nürnberger Christkind mit dem berühmten Prolog.

"Weihnachtszauber-Markt"

Weihnachtsmarkt, Berlin

Weihnachtsmarkt am Schlossplatz in Berlin

Aber auch der Norden und die Hauptstadt verstehen es in der Vorweihnachtszeit ihren Bürgern mit Glühwein und Kerzenlicht das Herz zu wärmen. Der Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche begann am 24. November und endet am 26. Dezember. Mit seinen vier Millionen Besuchern ist er der meistbesuchte Weihnachtsmarkt Deutschlands. Insgesamt öffnen in Berlin in diesen Tagen 45 Märkte ihre Tore. Erstmals wird es auch auf einem der schönsten Plätze Europas, dem Gendarmenmarkt, einen "Weihnachtszauber-Markt" geben.

Nostalgisches Flair

Weihnachtskugeln

Weihnachtskugeln gibt's auf jedem Weihnachtsmarkt zu kaufen

In Norddeutschland ist Hamburg die Weihnachtsmarkt-Hauptstadt. Die traditionellen Hamburger Märkte haben ihre Pforten in diesem Jahr vom 24. November bis zum 23. Dezember geöffnet. Besonders eindrucksvoll verspricht der historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz zu werden, der gemeinsam mit dem bekannten Zirkus "Roncalli" in nostalgischem Flair gestaltet wird. 2002 zählte dieser Markt zwei Millionen Besucher.

Weitere Weihnachtsmärkte 2003:

Düsseldorfer Nikolausmarkt (20.11.-23.12.), Internationaler Weihnachtsmarkt in Essen (15.11.-23.12.), Weihnachtsmarkt in Münster (24.11.-21.12.), Kölner Weihnachtsmarkt am Dom (29.11.-21.12.), Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt am Kölner Schokoladenmuseum (29.11.-21.12.), Romantischer Lichterglanz in der Rüdesheimer Drosselgasse (26.11.-21.12.), Christkindlmarkt in Trier (24.11.-22.12.), Chemnitzer Weihnachtsmarkt (29.11.-21.12.), Erfurter Weihnachtsmarkt (28.11.-22.12.), Leipziger Weihnachtsmarkt (26.11.-21.12.), Weihnachtsmarkt Weimar (24.11.-21.12.), Münchener Krippenmarkt (28.11.-24.12.), Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber (28.11.-21.12.). (pg)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links