1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Licht beeinflusst Geschmack

Flaschen mit Riesling-Raritäten (Foto: dpa)

Auch Riesling-Raritäten wie diese Exemplare hier - sind betroffen!!

Jeder Wein schmeckt anders – klar. Aber ein und derselbe Wein schmeckt auch anders, je nachdem in welchem Licht man ihn genießt. Die Beleuchtung in einem Raum beeinflusst den Geschmack des Weines, das haben Wissenschaftler am Psychologischen Institut der Uni Mainz herausgefunden.

In verschiedenen Studien haben sie etwa 500 Teilnehmer gefragt, wie ihnen ein bestimmter Wein schmeckt und was sie dafür ausgeben würden. Es stellte sich heraus, dass ein und derselbe Wein bei rotem und blauem Umgebungslicht besser ankam als bei grünem oder weißem Licht. Wenn der Wein bei rotem Licht angeboten wurde, waren die Versuchspersonen sogar bereit, mehr als einen Euro zusätzlich für die Flasche zu zahlen.

Neutrales Licht für Weinproben

Außerdem fanden sie den Test-Wein bei rotem Licht süßer und fruchtiger. Bisher war nur bekannt, dass die Farbe eines Getränks den empfundenen Geschmack beeinflusst. In der Mainzer Studie zeigte sich jetzt aber, dass das Umgebungslicht den Geschmack des Weines auch beeinflusste, wenn das Licht die Farbe des Weins nicht veränderte. Weinproben sollte man also vielleicht lieber bei möglichst neutralem Licht veranstalten…

Die große Frage, warum wir das Aroma bei unterschiedlicher Beleuchtung anders bewerten, ist bis jetzt nur teilweise zu erklären - bei Licht, das wir für uns als angenehm empfinden, schmeckt eben auch der Wein angenehmer. Um das Warum aber noch besser beantworten zu können, sollen weitere Studien folgen.

Autorin: Marlis Schaum (idw, www.staff.uni-mainz.de)

Redaktion: Sabine Faber