1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Libyen und Gaddafi

Mit Libyen verbinden die meisten vor allem den Diktator Gaddafi. Er hat sein Land jahrzehntelang unterdrückt und isoliert. Doch das Volk lässt sich seine Diktatur nicht mehr gefallen.‎‎

Muammar Al-Gaddafi hatte Libyen nach seiner Machtübernahme 1969 vollkommen umgekrempelt. Er gründete einen Sozialismus nach seinen eigenen Regeln. Seitdem bereichern er und seine Familie sich auf Kosten des Volkes. Zwar ist Libyen mit seinem Öl das reichste Land Nordafrikas – aber der Reichtum ist extrem ungleich verteilt.

In Libyen gibt es etwa zehn größere Stämme und viele kleinere Unterstämme. Gaddafi selbst gehört dem Stamm der Gaddafa an. Der korrupte Herrscher bevorzugte immer seinen eigenen Stamm – was wohl letztlich auch die Proteste im Frühjahr 2011 ausgelöst hat. Libyen-Expertin Isabell Werenfels erklärt: "Der ganze Osten ist benachteiligt worden und das hat sich gerächt."

Politische Parteien sind in Libyen verboten; Meinungsfreiheit gibt es nicht. Die Unterdrückung reicht in alle Bereiche der Gesellschaft, und die Gegner Gaddafis leben gefährlich. Zudem war Libyen viele Jahre lang extrem isoliert – noch nicht einmal Fremdsprachen wurden unterrichtet.

Libyenexperte Ghalioun glaubt nicht, dass das Land unter Gaddafi demokratisch werden kann: "Es gibt in Libyen ein System, aber es ist kein politisches System. Man kann es weder reformieren noch ändern." Mit einem Blick auf das Volk glaubt er aber an die Möglichkeit einer Demokratie: "Die Stammeskultur steht nicht im Widerspruch zur Idee des modernen Staates. Stämme können sich auf die Bildung eines Staates einigen."

Glossar

etwas mit etwas verbinden – hier: an etwas denken

Diktator/in, der/die – jemand, der sein Land mit Gewalt führt und keine Demokratie duldet

jemanden unterdrücken – jemandem alle Rechte nehmen (Substantiv: die Unterdrückung)

jemanden isolieren – jemandem keinen Kontakt mit der Außenwelt erlauben

sich etwas gefallen lassen – etwas mit sich machen lassen; etwas akzeptieren

Machtübernahme, die – die Tatsache, dass man die Führung eines Landes übernimmt

etwas umkrempeln – etwas vollkommen verändern

sich bereichern – sich das ganze Geld nehmen

auf Kosten einer Person – so, dass eine Person Nachteile durch etwas hat

Stamm, der – hier: die Volksgruppe

korrupt – betrügerisch; so, dass jemand für Geld bestimmte Entscheidungen trifft

Herrscher/in, der/die – der/die → Diktator/in

jemanden bevorzugen – dafür sorgen, dass jemand Vorteile hat

etwas auslösen – der Grund für etwas sein

jemanden benachteiligen – jemanden ungerecht behandeln; ↔ jemanden bevorzugen

etwas rächt sich – etwas hat negative Folgen

etwas reicht in etwas – etwas betrifft etwas

etwas reformieren – etwas stark verändern; etwas erneuern

im Widerspruch zu etwas stehen – das Gegenteil von etwas sein

Bildung, die – hier: die Erschaffung; die Gründung

sich einigen – eine gemeinsame Lösung finden

Fragen zum Text

1. Gaddafi hat …

a) sein Volk jahrzehntelang unterdrückt und sich selbst bereichert.

b) den Osten Libyens immer massiv bevorzugt.

c) den Stamm der Gaddafa gegründet.

2. Im Frühjahr 2011 …

a) wurde in Libyen der Fremdsprachenunterricht eingeführt.

b) wurden politische Parteien in Libyen verboten.

c) haben die benachteiligten Volksgruppen begonnen zu protestieren.

3. Ghalioun glaubt, dass …

a) auch Gaddafi eines Tages die Demokratie in seinem Land einführen wird.

b) Demokratie unter der Herrschaft Gaddafis nicht möglich ist.

c) das libysche Volk Gaddafi nicht verlieren will.

4. Wo kann man "-reich-" nicht einsetzen?

a) Gaddafi hat sich und seinen Stamm immer massiv be______ert.

b) Die jahrzehntelange Unterdrückung durch Gaddafi ______t sich.

c) Gaddafis Diktatur ______t in alle Bereiche der Gesellschaft.

5. Welches Begriffspaar stellt keinen Gegensatz dar?

a) sich etwas gefallen lassen – protestieren

b) jemanden bevorzugen – jemanden benachteiligen

c) etwas umkrempeln – etwas reformieren

Arbeitsauftrag

Was wissen Sie über den Konflikt in Libyen? Recherchieren Sie im Internet und bereiten Sie ein kurzes Referat vor. Machen Sie sich Notizen und sprechen Sie dann möglichst frei vor der Gruppe.

Autoren: Matthias von Hein/Anne Gassen

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads