1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Libyen ein Jahr nach der Revolution

In Libyen herrscht noch immer tiefes Misstrauen zwischen ehemaligen Gaddafi-Anhängern und Anhängern der Rebellen. DW-Reporter treffen Rebellen, die zentrale Stellen des libyschen Sicherheitssystems kontrollieren.

Ein Jahr nach dem Beginn der Protest in Libyen gibt es noch immer ein tiefes Misstrauen zwischen ehemaligen Gaddafi-Anhängern und Anhängern der Rebellen zu überwinden. Außerdem gibt es immer noch zahlreiche bewaffnete Gruppen, die sich NICHT der nationalen Armee anschließen wollen. Ihr Argument: die Armee ist auf alten Strukturen gebaut – viele Gaddafi-Offizieren haben immer hochrangige Funktionen inne noch einen großen Einfluss im Militärapparat.

Die DW-Reporter treffen Angehörige der Rebellen, die immer noch die zentralen Stellen des Libyschen Sicherheitssystems kontrolieren. Ohne sie ginge es im Moment noch nicht, denn es gibt keine funktionsfähige Armee und nicht ausreichend Polizei. Sie zeigen den Alltag und die Aufgaben der Freiwilligen Sicherheitskräfte und erfahren deren Träume für eine bessere, friedliche Zukunft in einer Zivilgesellschaft.

Audio und Video zum Thema