1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Leverkusen beendet Bayern-Serie

Bayern kassiert die erste Saison-Niederlage gegen Leverkusen. Frankfurt verliert sein Spiel in Stuttgart. Mönchengladbach schlägt Hannover. Dortmund und Schalke siegen. Wolfsburg gewinnt im ersten Spiel nach Magath.

Der FC Bayern München hat nach acht Siegen in Folge den ersten Rückschlag in der Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Im Heimspiel verlor die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes gegen Bayer Leverkusen mit 1:2 (0:1). Dennoch bleiben die Bayern mit 24 Punkten Tabellenführer mit vier Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Schalke 04. Stefan Kießlings Treffer in der 42. Minute und ein Eigentor von Jérôme Boateng (87. Minute) bescherten den Leverkusenern den ersten Sieg in München seit 23 Jahren. Der achte Saisontreffer von Mario Mandzukic (77.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich reichte den Münchenern nicht für einen Punktgewinn.

Im Parallelspiel ließ sich Hannover 96 von Borussia Mönchengladbach einen 2:0-Vorsprung aus der Hand nehmen. Jan Schlaudraff (48.) und Mame Diouf (53.) hatten die 96er in Führung gebracht. Doch die Borussia drehte die Partie in neun Minuten und feierte einen 3:2 (0:0)-Auswärtssieg. Alvaro Dominguez brachte die Borussia in der 70. Minute mit seinem Treffer zurück in die Partie, Roel Brouwers (77.) und Juan Arango (79.) erzielten die weiteren Tore. Mönchengladbach überholte Hannover in der Tabelle und kletterte auf Rang neun.

Im ersten von drei Sonntagsspielen des 9. Spieltages hat der VfB Stuttgart 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt gewonnen. Damit holten die Schwaben aus den letzten vier Spielen drei Siege und ein Unentschieden und setzten sich nach dem verpatzen Saisonstart weiter von der Abstiegszone ab. Christian Genter (6. Minute) und Matchwinner Vedad Ibisevic (84.) erzielten die Treffer für den VfB. Frankfurt, das durch Alexander Meier in der 67. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich kam, kassierte seine zweite Saison-Niederlage. Das Überraschungsteam der Liga musste den zweiten Rang räumen und belegt nun Platz drei hinter Bayern München und Schalke 04.

Schalke und Dortmund im Aufwind

Nach ihren erfolgreichen Champions-League-Auftritten konnten Schalke 04 und Borussia Dortmund auch ihre Bundesligaspiele gewinnen. Schalke feierte in einem Geduldsspiel einen 1:0 (0:0)-Erfolg über den 1. FC Nürnberg. Dortmund holte im Schneetreiben beim SC Freiburg mit dem 2:0 (0:0) den ersten Auswärtssieg der Saison.

Nach dem 0:5 gegen die Bayern in der Vorwoche kassierte Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gegen den VfL Wolfsburg erneut eine deutliche 1:4 (0:0)-Niederlage. Die Wolfsburger feierten unter Interimscoach Lorenz-Günther Köstner den zweiten Saisonsieg und verbesserten sich auf Rang 16. Es war das erste Spiel der Wolfsburger nach der Ära Felix Magath.

Die Hamburger Spieler feiern den Sieg. (Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Der Hamburger SV hat im Moment viel Grund zu Jubeln

Mit Anführer Rafael van der Vaart rückt der Hamburger SV immer näher an die Spitzenplätze der Fußball-Bundesliga heran. Die Hanseaten fuhren zum Auftakt des 9. Spieltags einen 2:0 (1:0)-Erfolg beim Abstiegskandidaten FC Augsburg ein und kletterten auf Rang sechs. In einer ereignisarmen Partie trennten sich Greuther Fürth und Werder Bremen 1:1 (1:1). Edu bescherte dem Aufsteiger mit seinem Tor sowohl den ersten Heim-Treffer als auch den ersten Punkt im eigenen Stadion in der Fürther Bundesligageschichte.

Durch einen Hattrick von Adam Szalai gewann der FSV Mainz 05 gegen 1899 Hoffenheim 3:0 (1:0) und feierte den vierten Saisonsieg. Szalai rückte mit nun sieben Saison-Treffern in der Torschützentabelle auf Platz zwei hinter Bayern-Stürmer Mario Mandzukic (acht Treffer).