1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Letzter DAX-Konzern hat Betriebsrat

Als letztes börsennotiertes Großunternehmen in Deutschland hat jetzt auch Softwareriese SAP einen Betriebsrat. Bei der ersten Betriebsratwahl gaben knapp 65 Prozent der an deutschen Standorten insgesamt rund 11.000 Mitarbeiter ihre Stimme ab, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Das neue Mitbestimmungsgremium umfasst 37 Mitglieder. Lediglich drei Sitze konnte sich die gewerkschaftsnahe Liste sichern, die den anstoß zur Betriebsratwahl gab. Die restlichen Stimmen gingen an Unabhängige. Bisher hatten acht Beschäftigte im 16-köpfigen Aufsichtsrat die Belange der SAP-Mitarbeiter vertreten. Ab fünf Beschäftigten ist nach dem deutschen Betriebsverfassungsgesetz eine Arbeitnehmervertretung vorgesehen. Seit der Unternehmensgründung 1972 hatten Vorstand und Beschäftigte eine Arbeitnehmervertretung aber immer wieder abgelehnt.

  • Datum 23.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8fRG
  • Datum 23.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8fRG