1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Letzte Verhandlungsrunde über Reform der Berliner Opern begonnen

Zu der voraussichtlich letzten Verhandlungsrunde über eine Reform der Berliner Opern sind am Sonntag (22.12.2002) die Intendanten der drei Musikbühnen der Hauptstadt zusammengekommen. Das bestätigte die Staatsoper Unter den Linden. Im Anschluss wollten die Intendanten Peter Mussbach (Staatsoper), Udo Zimmermann (Deutsche Oper) und Albert Kost (Komische Oper) mit Kultursenator Thomas Flierl (PDS) über die Gründung einer Stiftung für die Opernhäuser beraten. Der Vorschlag des PDS-Politikers wird von den Intendanten abgelehnt. Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) begrüßt dagegen das Stiftungsmodell, hält aber einige Details für verbesserungswürdig.