1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Biathlon

Lesser verpasst das Podest

Überraschungs-Gold an Lowell Bailey, vierter Platz für Erik Lesser: Im Einzel bleiben die deutschen Herren bei Biathlon-Weltmeisterschaften seit 1999 ohne Medaille.

Erik Lesser hat bei der Biathlon-Weltmeisterschaft die Medaille knapp verpasst. Beim Sensationsieg über die 20 Kilometer des fehlerfreien Lowell Bailey, der das erste US-Gold im Biathlon überhaupt gewann, hatte Lesser 32,0 Sekunden Rückstand und wurde undankbarer Vierter. Silber ging an den Tschechen Ondrej Moravec, der Franzose Martin Fourcade holte sich Bronze.

"Ich habe in der letzten Runde noch mal alles gegeben. Es war nicht ganz einfach, aber ich bin trotzdem super zufrieden", sagte Lesser, der sich nicht über das verpasste Edelmetall ärgerte: "Mein Ziel war es, nach der Verfolgung wieder ein gutes Rennen abzuliefern und wieder ein gutes Gefühl zu bekommen. Das habe ich erledigt." In der Verfolgung war Lesser mit vier Fehlern nur 28. geworden.

Weiter auf eine Medaille warten muss Simon Schempp. Der Deutsche schaffte es genau wie Sprint-Weltmeister Benedikt Doll und Ex-Champion Arnd Peiffer nicht in die Top Ten. Letzter deutscher Einzel-Weltmeister bleibt damit Sven Fischer, der 1999 vor Ricco Groß gewann. Für die DSV-Biathleten war es erst das zweite von sieben WM-Rennen in Hochfilzen, bei dem es keine Medaille gab.

og/to (sid, dpa)       

 

Die Redaktion empfiehlt