1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Lernen für eine saubere Bilanz

Klimaschutz, Umwelttechnologie, nachhaltige Landwirtschaft - an der Earth University in Costa Rica lernen Studenten aus der ganzen Welt, wie sie die Zukunft des Planeten klimafreundlich gestalten können.

Video ansehen 06:38

Die Reportage anschauen

Projektziel: vierjährige praxisnahe Ausbildung junger Studenten in Umwelttechnologie und umwelt- und klimaschonender Landwirtschaft
Projektgröße: Seit der Lehrbetrieb 1990 angefangen hat, haben mehr als 1650 Studenten die Uni abgeschlossen. Aktuell lernen 400 Studenten aus 30 verschiedenen Ländern an der Earth University
Klima-Effekt: Die Universität selbst arbeitet CO2-neutral und unterstützt durch die Beratung von Unternehmen das Ziel Costa Ricas bis 2021 klimaneutral zu wirtschaften.

Noch immer sind in Costa Rica schwere Umweltschäden zu sehen: Bis in die 80er Jahre waren drei Viertel des Regenwaldes zugunsten von Weideland gerodet worden – riesige Rinderherden zertrampelten den Boden. Heute hat sich die Politik geändert: Man bemüht sich um Wiederaufforstung und sieht als wichtige Einnahmequelle den Ökotourismus. Doch nicht überall wo „bio“ draufsteht, wird wirklich ökologisch sinnvoll gehandelt. Das soll sich ändern, denn als erstes Land der Welt will Costa Rica CO2-neutral wirtschaften. Ob das ehrgeizige Ziel wie angekündigt 2021 erreicht werden kann, entscheidet sich auch auf dem Campus der Earth University. Deren Studenten erproben klimaschonende Energieerzeugung, Agrar- und Abfallwirtschaft – und tragen ihr Wissen ins Land.

Ein Film von Marion Hütter

WWW-Links

Audio und Video zum Thema