1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

LeMO – Geschichte neu erleben

Das Online-Portal "Lebendiges Museum Online" bietet weltweit allen Interessierten an deutscher Geschichte ein vielfältiges Informations- und Wissensangebot. Jetzt präsentiert es sich im neuen Look.

"LeMO macht als digitales Museum etwas möglich, was es in der analogen Museumswelt so nicht gibt: eine virtuelle Zeitreise durch die deutsche Geschichte", sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 17. September bei der Präsentation im Berliner Tränenpalast. #link:https://www.dhm.de/lemo/:LeMO#, das 1998 online ging, hat inzwischen rund 700.000 Nutzer monatlich und präsentiert sich jetzt in neuem, innovativem Look. Zielgruppe sind Jugendliche genauso wie Senioren und Geschichtslehrer. Jeder kann hier Geschichtsabschnitte nachlesen, Zeitzeugen anhören oder historische Details recherchieren. Alles ist auch mit Smartphone und Tablet abrufbar.

Das "Lebendige Museum Online" (LeMO) ist ein Kooperationsprojekt von drei Bundesinstitutionen #link:http://www.dhm.de/:Deutsches Historisches Museum Berlin#, #link:http://www.hdg.de/stiftung/:Stiftung Haus der Geschichte Bonn# sowie des #link:https://www.dhm.de/lemo/:Bundesarchivs#. Mithilfe von Chroniken, Dokumenten oder Zeitzeugenberichten liefert LeMO detaillierte Einblicke in die deutsche Geschichte - von den Revolutionswirren des Vormärz im 19. Jahrhundert, über Mauerfall und Wiedervereinigung bis in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts. Die Epochen sind aufgeteilt: das Deutsche Historische Museum Berlin betreut die Geschichte vor dem 8.Mai 1945, das Haus der Geschichte in Bonn die Nachkriegsgeschichte bis heute.

Junges Publikum angesprochen

Bildergalerie 20 Jahre Haus der Geschichte in Bonn

Erlebte Geschichte im Haus der Geschichte: die Hippiezeit

Vor allem die "erlebte Geschichte" in Form von Audiodateien und Videos machen das Stöbern in historischen Quellen für junge Leute attraktiv. Weltweit können diese Elemente jetzt per Computer eingesehen werden. Wer keine Oma hat, die aus der Nachkriegszeit erzählt, kann sich das digital von Zeitzeugen aus Deutschland berichten lassen.

Neu im LeMO sind auch thematische Kapitel, die die chronologische Darstellung auf der "Timeline" ergänzen. So sind zum Beispiel politisch aktuelle Themen wie "Demokratie und Diktatur" oder "Globalisierung" (2001- heute) dazu gekommen. Die Rubrik "LeMO Lernen" bietet noch praktische Materialien für den Schulen und Universitäten an. Es gibt auch unterhaltsame Spiele, die den Einstieg in gewichtige historische Themen erleichtern: Geschichte als Lernspiel.

cc/as (dpa/dhm.de/lemo)

"

WWW-Links