1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Leipzig verhindert Hamburger Tabellenführung

Der Hamburger SV kämpft, kann aber nur eine Halbzeit lang mit dem Vizemeister mithalten. Dann rennt Nationalspieler Timo Werner allen davon.

HAMBURGER SV - RB LEIPZIG 0:2 (0:0)

Fünf Tage vor dem Champions-League-Debüt hat RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga den zweiten Saisonsieg gefeiert. Der Vizemeister setzte sich
zum Auftakt des 3. Spieltags mit 2:0 (0:0) beim Hamburger SV durch. Die Gastgeber verpassten damit den möglichen 500. Bundesliga-Heimsieg und einen perfekten Saisonstart mit drei Siegen aus drei Spielen. Naby Keita (67. Minute) und Nationalspieler Timo Werner (75.) erzielten die Tore.

Spiel verpasst? Hier gibt es die gesamte Partie noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker.

 

Auch Trainer Ralph Hasenhüttel muss über seinen Speedy Gonzales alias Timo Werner schmunzeln "Es ist schon Wettbewerbsverzerrung, wie der mit seinem Speed hier läuft."
 

ABPFIFF
Die Gäste aus Leipzig gewinnen verdient. Damit hat RB wie der HSV sechs Punkte. Leizpig muss am Mittwoch schon wieder ran. In seinem ersten Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte heißt der Gegner: AS Monaco

89. Minute:
Keita hat wohl eine Zerrung, geht runter vom Spielfeld, ab in den Spielertunnel. Hasenhüttl hat schon dreimal ausgewechselt, Leipzig aus jetzt in Unterzahl

88. Minute: GELB 
für Hamburgs Walace, der Poulsen festhält.

87. Minute:
Die nächste Chance für Leipzig: Sabitzer zieht aber übers Tor. Wäre auch Abseits gewesen. 

81. Minute: 
Puh - das hat den HSV geschockt. Ist in zehn Minuten noch was zu machen?

75. Minute: TOR
Statt des Ausgleichs erhöht RB auf 2:0. Der eingewechselte Kampl spielt auf Werner, der im schnellen Tempo die HSV-Abwehr überläuft und im Eins-gegen-Eins gegen Mathenia den Ball im Tor unterbringt - ist der schnell!

Bundesliga Hamburger SV - RB Leipzig Timo Werner (picture-alliance/GES/M. Ibo Güngör)

Nationalspieler Werner (Mitte) ist in Torlaune - sowohl beim DFB als auch für RB Leipzig

75. Minute:
Was für eine Chance für Joker Schipplock. Jetzt der Konter der Leipziger.

74. Minute: WECHSEL
und HSV-Coach Gisdol ändert zum dritten Mal das Personal. Ekdal raus. Schipplock darf sich jetzt beweisen.

71. Minute: WECHSEL 
beim HSV. Van Drongelen muss raus. Für ihn ist jetzt Sakai im Spiel.

70. Minute: WECHSEL
Hasenhüttl bringt Leipzigs Neuzugang Kampl. Bruma geht raus.

67. Minute: TOR
für RB Leipzig. Sabitzer führt einen Freistoß nach einem Foul von Waldschmidt an Demme ganz schnell aus. Schießt aber nicht, sondern gibt rechts ab. Keita zieht aus 20 Metern ab - nasser Ball. Diesmal kann ihn Mathenia nicht halten.

64. Minute:
Bruma ist ganz frei an der linken Strafraumgrenze. Er hat genug Zeit, um platziert schieße zu können. Bei dem Wetter ist der nasse Ball schwer zu halten. Aber der Schuss ist zu harmlos. Mathenia hat ihn sicher.

60. Minute:
Wusch - das war mal ein satter Schuss von Waldschmidt. Wood nimmt für seinen Teamkollegen den Ball mit der Brust an und Waldschmidt zieht ab. Aber vorbei.

60. Minute: GELB
für Keita. Der beschwert sich noch bei Aytekin, aber da ist nichts zu machen.

59. Minute: WECHSEL
bei RB Leipzig. Bernardo muss runter. Leipzigs Trainer Hasenhüttl bringt Klostermann.

55. Minute: 
Alle Mann in der eigenen Hälfte -  und Leipzig findet keine Lücke.

51. Minute: 
Einwurf für Leipzig: Bruma will den Einwurf abbrechen, aber der Ball rutscht ihm aus der Hand - es regnet seit dem Anpfiff in Strömen. Aber Schiedsrichter Aytekin bleibt hart und pfeift falschen Einfwurf. Hamburg darf nun.

WIEDERANPFIFF
Gibt's heute noch ein Tor zu bejubeln?

HALBZEIT
Unterhaltsames Spiel, obwohl es noch kein Tor zu bejubeln gab. Leipzig mit den besseren Chancen, besonders zu Beginn der Partie. Der HSV ist kämpferisch gut dabei.

Bundesliga Hamburger SV v RB Leipzig (Getty Images/Bongarts/O. Hardt)

Filip Kosta machte ein gutes Spiel, musste aber noch in der 1. Halbzeit verletzt ausgewechselt werden

45. Minute:
Schiedsrichter Aytekin zeigt auf den Punkt, fragt aber den Videoassistenten.. Und die Antwort ist: kein Elfmeter. Ekdal hatte Werner im Strafraum am Fuß getroffen.

43. Minute:
Die Gäste aus Leipzig hatten bisher etwas mehr Chancen, deutlich mehr Ballbesitz und den schöneren Spielaufbau. Aber der HSV kämpft.

37. Minute: WECHSEL
beim HSV. Kostic geht raus. Der Serbe hat gut gespielt - er wird nun auf der Bank am linken Oberschenkel bandagiert. Waldschmidt ist jetzt für ihn im Spiel

37. Minute:
Freistoß Leipzig. Aber der Ball ist schnell wieder aus dem HSV-Strafraum raus

30. Minute: 
Jetzt geht's munter hin und her. Augustin kommt gleichzeitig mit Mathenia im Strafraum an den Ball, der Franzose zieht zurück

27. Minute: 
Und schon wieder der HSV. Diesmal in Person von Walace, der aber auch nebens Tor schießt.

24. Minute:
Klasse Konter. Kostic bekommt von rechts den Ball am Strafraum zugespielt, steht alleine vor Leipzigs Torwart Gulacsi. Und was macht der Serbe? Er verzieht rechts - was für eine Chance!

21. Minute:
Wood stürmt auf der rechten Seite in den Strafraum. Demme und Orban sind an ihm dran - er fällt. Aber Schiedsrichter Aytekin sagt: Weiterspielen.

16. Minute:
Nächste Torchance Leipzig: Bruma legt Werner den Ball im Strafraum vor. Der zieht aus spitzem Winkel ab. Aber der ist zu harmlos - Mathenia ist da.

13. Minute: 
Erster Eckball für den HSV. Aber Timo Werner drischt den Ball wieder aus dem Strafraum.

9. Minute:
Der HSV zieht sich ganz in seine Hälfte zurück und lauert auf Konter. 

6. Minute: 
Gleich im Gegenzug wieder RB, ein Meter vor dem Tor versucht sich Augustin mit der Hacke, aber Mathenia passt auf.

6. Minute:
Der HSV jetzt mal mit einem Konter, aber Holtbys langer Pass von links in die Mitte wird abgepasst.

4. Minute:
Die Gäste aus Leipzig machen ordentlich Druck, wollen wohl gleich mal ein Statement abgeben. Keita setzt sich am Strafraumrand durch, trifft aber dann den Ball nicht richtig.

3. Minute:
Ecke für Leipzig, aber Orban steht so weit im Abseits, dass man dafür noch nicht mal eine Brille aufsetzen muss.

ANPFIFF im Flutlichtspiel

20:22 Uhr:
Bruma darf für Forsberg nun von Anfang spielen. Der Portugiese hat gegen Freiburg bereits ein Tor erzielt

20:17 Uhr:
Wer ist hier der Favorit? Leipzig gibt diese Rolle gerne an die Norddeutschen ab. "Unsinniges Geplänkel", meint HSV-Trainer Gisdol

20:08 Uhr:
HSV-Coach Gisdol muss auf Hunt (Muskelfaserriss) und Mavraj (Gelb-Rot-Sperre) verzichten. 

20:05 Uhr:
Leipzigs Emil Forsberg ist erkältet, steht erst gar nicht im Kader. Somit fehlt dem Vizemeister ein wichtiger Spieler.

20:03 Uhr:
Nationalspieler Timo Werner will nach dem Doppelpack gegen Norwegen auch für RB Leipzig heute wieder erfolgreich sein.

20:00 Uhr
Der Hamburger Sportverein hat bereits jetzt so viele Punkte wie in der vergangenen Saison nach 12 Spielen. Noch ein Sieg heute und der HSV stellt den Bundesliga-Startrekord von 1974/75 ein.