1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Leipzig feiert sich mit einer Ausstellung

Vor 1000 Jahren wurde die Stadt zum ersten Mal erwähnt. Was Historiker und Archäologen über die Anfänge von Leipzig wissen, zeigt eine neue Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum.

Deutschland ältestes Stadtsiegel von Leipzig

Abdruck des ältesten Stadtsiegels von Leipzig

Dass Leipzig in diesem Jahr seine 1000-jährige Geschichte feiert, ist einem Zufall zu verdanken. Niemand konnte vorhersehen, dass der Bischof Eid von Meißen während einer Reise "in urbe Libzi vocata" verstarb, wie der Chronist Bischof Thietmar von Merseburg für den 20. Dezember 1015 notierte. Die Erwähnung des Ortes, mit dem wohl eine Burgsiedlung gemeint war, ist Ausgangspunkt einer Sonderausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum zum Jubiläumsjahr.

Die Ausstellung "1015. Leipzig von Anfang an" spannt sich über einen Zeitraum von insgesamt 500 Jahren und biete zum ersten Mal eine "umfassende Würdigung der alten Geschichte unserer Stadt", meint Museumsdirektor Volker Rodekamp. Sie zeige die ersten Spuren auf, die die Grundlage für Leipzig als späteres Handels- und Messezentrum und "als einer Stadt europäischer Geltung" legten.

ak/is (epd)