1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

Leichter Schwindel

"Enge, viel zu teure Wohnung in modernem Betonklotz zu kaufen." Oder: "Strand mit Strandgut hinter der Böschung bequem zu erreichen." So natürlich nicht. Nur ein bisschen anders. Leicht geschwindelt. Aber nicht gelogen.

Hand aufs Herz. Glauben Sie das etwa? "Wir bauen für Sie!" So steht es auf den großen Schildern an den Autobahnbaustellen zu lesen. Es wird uns auch mitgeteilt, wer da für uns baut. "Die Bundesrepublik Deutschland", ein einzelnes Bundesland oder beide zusammen. Das ist schön, dass da jemand für uns baut und sich am Ende der Baustelle sogar für unser Verständnis bedankt. Wegen der 80 km/h über 5 Kilometer. Da fühlt man sich doch geschmeichelt; ja geradezu umworben! Oder?

Hochmodern – sonst nichts

Wir, die Verbraucher, die Steuerzahler, die Konsumenten sind die heimlichen Stars der Wirtschaftswelt. Oder etwa nicht? Da werden auf dem Grundstück, wo der angeblich denkmalgeschützte Altbau gestanden hatte, extra für uns "exklusive Eigentumswohnungen" hochgezogen. "Hier entstehen für Sie, … und so weiter"; heißt es auf dem Banner des Bauträgers.

Schaut man sich ein solches Objekt einmal genauer an, entpuppt sich die "hochmoderne Ausstattung" zwar als supermodern, weil zwangsläufig brandneu, aber sie muss keineswegs von überzeugender Qualität sein. Hat ja auch niemand behauptet. Lediglich von hochmodern war die Rede.

Hinter der Sprachkulisse

Und das ist der Trick. Niemand kann dem Werbetexter vorwerfen er habe gelogen. Hochmodern heißt eben beileibe nicht hochwertig; aber in unserem Unterbewusstsein setzen wir das – wie vieles andere auch – sehr schnell gleich. Gehen wir mal spaßeshalber in ein "geräumiges Einzimmerapartment". Da haben wir auf 28 Quadratmetern den vom Wohn-Essbereich abgetrennten Schlafbereich und an der Stirnwand das, was so gern als "Kitchenette" bezeichnet wird, weil Kochnische nicht so gut klingt. Ist ebenfalls nicht gelogen, denn "Kitchenette" ist ja nur der englische Ausdruck für 'sehr kleine Küche' oder eben 'Kochnische'.

Nein, nein! Es wird nicht gelogen in der Werbung; es wird nur alles ein bisschen anders dargestellt. Wenn eine Wohnung "mit Abstellraum" vermietet wird, heißt das noch lange nicht, dass sich dieser in oder direkt neben der Wohnung befindet. Er kann durchaus auch im Keller sein. Das Werbegeschäft lebt in hohem Maß von der Kunst des Weglassens oder Verschweigens. Das gilt auch und nicht zuletzt für die Tourismusbranche.

Am Strand ist vor dem Meer

Wer Urlaub am Meer bucht, hat alles was er haben will schon vor seinem geistigen Auge. Zum Beispiel den Blick aufs Meer vom Hotelzimmer aus und einen goldgelben Sandstrand. Das "Hotel am Strand, alle Zimmer mit Meeresblick" scheint also genau das richtige zu sein. Nur: Strand ist nicht gleich Strand. Der kann hinter einer potthässlichen Uferböschung liegen, steinig sein und aussehen wie eine mittlere Müllkippe. Aber bitteschön: "Hotel am Strand" ist nicht gelogen. Auch der Meeresblick ist gegeben. Allerdings erst dann, wenn man sich beinahe den Hals verrenkt, weil das Zipfelchen vom Meer nur von der Balkonecke aus zu sehen ist.

Es ist schon so, dass in den Reisekatalogen negative Punkte erwähnt werden müssen, aber die Kunst besteht darin, sie in eine Sprache zu kleiden, die sie in ganz anderem Licht erscheinen lassen. Das "Hotel in verkehrsgünstiger Lage" bedeutet in den meisten Fällen, dass es laut ist. Autoabgase inklusive. Gegen die Information "Das Hotel befindet sich in einer ruhigen Seitengasse, von der Sie den historischen Stadtkern bequem zu Fuß erreichen können" ist erst einmal nichts einzuwenden. Nur: die Gasse selbst ist zwar ruhig, aber 50 Meter vom Hotel entfernt liegt das Stadtzentrum; und da geht die Post ab. Alles nicht gelogen, aber leicht geschwindelt.

Philosophische Weisheit

Der Philosoph Karl Jaspers hat – wenn auch in anderem Zusammenhang – folgendes gesagt: „Man kann durch die Sprache lügen, indem man wissend sagt, was falsch ist.“

Fragen zum Text

Mit welchem Adjektiv wird hochmodern unbewusst gleichgesetzt?

1. minderwertig

2. hochwertig

3. mehrwertig

Was bezeichnet eine Kochnische?

1. eine Ecke in einer Küche

2. ein Loch über dem Herd

3. eine sehr kleine Küche

Das Werbegeschäft lebt von der Kunst …

1. des Dadaismus.

2. des Weglassens.

3. der Aufrichtigkeit.

Arbeitsauftrag

Werbetexter lügen nicht, sagen aber auch nicht die ganze Wahrheit. Ist es Ihnen zum Beispiel auch schon im Urlaub so ergangen, dass etwas im Katalog beschrieben wird, das in der Realität dann ganz anders war? Unterhalten Sie sich in Ihrer Gruppe über Ihre Erlebnisse, in denen Ihnen nicht die ganze Wahrheit gesagt wurde.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads