1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Leichte Beute für Viren

Viele kostenlose E-Mail-Dienste im Internet sind laut einem Zeitschriftentest nicht sicher und leiten Computerviren
ungeprüft weiter. Fünf von sieben geprüften Mail-Dienste erhielten die Note "mangelhaft", wie "Computer Bild" mitteilte. Vollständige Sicherheit biete keiner der Anbieter.

Nur zwei der sieben Dienste durchsuchen demnach eingehende E-Mails nach Viren: Testsieger Web.de erhielt für "Freemail" die Note "befriedigend", der zweitplatzierte Microsoft für "MSN-Hotmail" die Note "ausreichend". Alle anderen Dienste im Test (AOL Deutschland mit "AOL 7.0", Freenets "E-Mail Office Standard", GMX mit "Freemail Classic" sowie T-Onlines "Mail 4.104" und "Webmail")
böten keinerlei Schutz gegen schädliche Programme aus dem Internet und bekämen deshalb das Testergebnis "mangelhaft".

"Computer Bild" riet den Nutzern, kostenlose E-Mail-Dienste nur in Verbindung mit einer Antivirus-Software zu verwenden.

  • Datum 11.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Y98
  • Datum 11.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Y98