1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Leichtathletik: WM-Gold mit 13 Jahren Verspätung

Mit 13 Jahren Verspätung erhält die britische 4x400-m-Staffel die Goldmedaille von der Leichtathletik-WM 1997 in Athen. Nach der Disqualifikation der US-Staffel um den geständigen Dopingsünder Antonio Pettigrew rückt das ursprünglich zweitplatzierte Team Großbritanniens auf, Jamaika erhält Silber und Polen Bronze. Das gab der Weltverband IAAF bekannt. Pettigrew hatte zugegeben, das Ausdauermittel Epo sowie Wachstumshormone eingenommen zu haben. Der Olympiasieger verlor nach seinem Geständnis drei WM-Goldmedaillen. (ab, sid, dpa)