1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Leichtathletik: Pettigrew beging Selbstmord

Der ehemalige 400-m-Weltmeister Antonio Pettigrew hat sich durch eine Überdosis Schlafmittel selbst das Leben genommen. Zu diesem Ergebnis gelangt der Autopsiebericht. Pettigrew, der seinen WM-Titel 1991 in Tokio gewonnen hatte, war am 10. August von zwei Freunden leblos in seinem verschlossenen Auto gefunden worden. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 42-jährigen US-Amerikaners feststellen. – Pettigrew hatte 2008 gestanden, zu Dopingmitteln gegriffen zu haben. Daraufhin musste er drei seiner vier WM-Goldmedaillen abgeben. Nur den Titel von Tokio durfte er behalten. (po/sn/sid/dpa)