1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Leichtathletik: Drei neue Dopingfälle in Bulgarien

Bulgariens neues Sprint-Juwel Tesdschan Naimowa und zwei Teamkameradinnen der Junioren-Weltmeisterin von 2006 sind wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Dies gab der nationale Leichtathletik-Verband in Sofia bekannt.

Naimowa ist wegen Manipulation von Dopingproben gesperrt. Nach Angaben ihres Verbandes hat sie ihren Fehler eingeräumt und will die Sperre akzeptieren. Laut Verbandspräsident Dobromir Karamarinow beginnt ihre zweijährige Sperre rückwirkend am 30. September 2008.

Die 21 Jahre alte Mittelstrecklerin Wania Netowa wurde beim Europacup in Istanbul über 3000 m positiv getestet und wird rückwirkend zum 28. Juli 2008 gesperrt.

Bulgarien verliert dadurch den siebten Platz der Teamwertung. Ebenfalls mit dem anabolen Steroid Metanolon erwischt wurde 400-m-Hürdenläuferin Raia Stojanowa. Sie wird ab dem 19. August 2008 für zwei Jahre gesperrt.