1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Lehmann-Wechsel noch nicht perfekt

Der Wechsel von Jens Lehmann von Arsenal London zu Borussia Dortmund ist noch nicht perfekt, Uli Stielike tritt als Trainer der Elfenbeinküste zurück und die Vorbereitungen der Frauen-WM 2011 sind angelaufen.

Nationaltorwart Jens Lehmann weiß noch nicht, in welcher Liga er demnächst spielen wird, Quelle: AP (12.11.2005)

Nationaltorwart Jens Lehmann: Wohin geht sein Weg?

Die Rückkehr von Nationaltorwart Jens Lehmann zum Bundesligisten Borussia Dortmund ist noch nicht perfekt. Am Donnerstag dementierten sowohl der 38 Jahre alte Keeper als auch Dortmund und der FC Arsenal, dass der Wechsel bereits perfekt sei. Allerdings deutet derzeit sehr viel darauf hin, dass Lehmann mit Blick auf seinen Status als Nummer eins im deutschen Tor bei der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz das Angebot des BVB annehmen wird.

Bulgare Berbatow zum "Fußballer des Jahres" gewählt

Der ehemalige Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow vom englischen Fußball-Traditionsklub Tottenham Hotspur ist in seiner bulgarischen Heimat zum "Fußballer des Jahres" gewählt worden. Der Nationalstürmer und ehemalige Akteur von Bundesligist Bayer Leverkusen erhält die Auszeichnung zum vierten Mal.

DFB-Elf startet zunächst zweimal auswärts in die WM-Quali

Die deutsche Nationalmannschaft startet mit zwei Auswärtsspielen in die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Zum Auftakt tritt das Team von Bundestrainer Joachim Löw am 6. September in Liechtenstein an. Vier Tage später gastiert die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes in Finnland.

Vorbereitungen für Frauen-WM 2001 laufen an

Dreieinhalb Jahre vor der Frauen-WM 2011 in Deutschland

beginnt der Deutsche Fußball-Bund Ende Januar offiziell mit der Arbeit im Vorfeld der Großveranstaltung. Der DFB wird am 25. Januar das Büro des Organisationskomitees in seiner Zentrale in Frankfurt/Main eröffnen und den Mitarbeiterstab von OK-Präsidentin Steffi Jones vorstellen. Zudem wurde bekannt, dass das Weltmeister-Team um Trainerin Silvia Neid nach der Ver-leihung des Silbernen Lorbeerblatts und dem Gewinn des Medienpreises Bambi nun auch zu den Anwärtern auf den Laureus Sports Award gehört.

Hitzfeld-Nachfolger: Hiddink hat kein Bedarf

Der beim deutschen Rekordmeister Bayern München als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld gehandelte Guus Hiddink hat sich selbst von der Kandidatenliste gestrichen. Es habe überhaupt keinen Kontakt gegeben und es sei keine Realität, erklärte der Nationaltrainer von EM-Teilnehmer Russland.

Nach Chaos-Trip: Hansa streicht freie Tage

Trainer Frank Pagelsdorf vom Bundesligisten Hansa Rostock hat nach dem Chaos-Trip in den Iran sämtliche freie Tage im Trainingslager von Dubai gestrichen und stattdessen tägliches Training angesetzt. Zudem sollen bis zum Ende des Vorbereitungs- camps am Sonntag noch zwei Testspiele absolviert werden.

Stielike tritt als Trainer der Elfenbeinküste zurück

Der frühere Nationalspieler Ulli Stielike hat auf Grund der schweren Erkrankung seines Sohnes Michael sein Engagement als Nationaltrainer der Elfenbeinküste endgültig beendet. Nach langen Gesprächen mit den Ärzten habe er sich mit dem ivorischen Verband geeinigt, seinen Vertrag rückwirkend zum 31. Dezember 2007 aufzulösen, sagte der 53-Jährige.

Verspätetes Weihnachtsgeld für die "Königlichen"

Die ohnehin nicht gerade als unterbezahlt geltenden Profis des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid dürfen sich zu Jahresbeginn über ein verspätetes Weihnachtsgeld freuen. Die Verantwortlichen des Klubs von Trainer Bernd Schuster haben sich dazu entschlossen, jedem Spieler für den 1:0-Sieg am 23. Dezember 2007 beim Erzrivalen FC Barcelona eine Sonderprämie in Höhe von 20.000 Euro zu bezahlen.