1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Lehman Brothers meldete Konkurs an

Die traditionsreiche Investmentbank Lehman Brothers wurde insolvent. Die Finanzwelt geriet in Schockstarre. Keine Bank traute der anderen über den Weg. Die Lehman-Pleite löste eine tiefe Finanz- und Wirtschaftskrise aus.

Zentrale von Lehman Brothers (Foto: AP)

Wenige Stunden, nachdem Merrill Lynch an die Bank of America verkauft worden war, folgte für die New Yorker Wall Street der nächste Schock. In der Nacht auf Montag musste die Investmentbank Lehman Brothers Konkurs anmelden. Der potentielle Käufer, die Bank of Amerika, hatte genug mit der Übernahme von Merrill Lynch zu tun; und die britische Barclays Bank hatte ganz ohne Stützung der amerikanischen Regierung ebenfalls kein Interesse mehr, Lehman Brothers zu übernehmen.

Noch vor Marktbeginn bricht der Dow Jones an der Wall Street über 300 Punkte ein. Die Wall Street und die US-Medien sind in Aufruhr: "Nach 158 Jahren im Geschäft, dem Überleben der industriellen Revolution und zwei Weltkriegen ist die Geschichte der Bank heute zu Ende gegangen“, berichtet ein amerikanischer Fernsehsender. Kurz danach werden auf allen Kanälen Banker gezeigt, die in Pappkartons ihre Habseligkeiten aus dem Lehman Brothers-Hauptquartier am Times Square tragen.

Chaos auf dem Parkett

Der Dax-Verlauf am 15. September 2008 (Foto: AP)

Auch an der Frankfurter Börse rutschten die Kurse in den Keller

Alan Valdes, ein Händler mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, ist außer sich: "Ich habe die Märkte noch nie so gesehen", sagt er dem amerikanischen Fernsehen. "Lehman und Merrill untergegangen an einem Wochenende - Das ist historisch, was sich hier abspielt." Auch der Wall-Street-Händler Arthur Cashin erinnert sich ein Jahr später noch ganz genau an den Morgen. "Alles erinnerte mich an Oktober 1987", sagt der Broker, der schon jahrzehntelang im Geschäft ist. "Man wacht auf und weiss, heute werden die Märkte auf der ganzen Welt zusammen brechen."

Was auf dem Parkett bis heute noch niemand versteht, wieso sprang die Regierung ein halbes Jahr zuvor bei Bear Stearns mit Garantien ein und bei Lehman Brothers nicht. Das willkürliche Auswahlverfahren der Regierung sieht der Händler Jason Weisberg kritisch: "Den freien Marktkaptalismus gibt es nicht mehr - die Entwicklung wurde herbei geführt von Supermächten, die einfach entscheiden, wem sie helfen und wem nicht", beschwert sich der Händler.

Gegenseitiges Misstrauen

Lehman-Brothers-Zentrale in New York (Foto: AP)

Lehman-Brothers-Zentrale vor dem Finanzerdbeben, das sie selber auslöste

Nach der Lehman-Pleite war das Vertrauen an der Wall Street auf einen Schlag zerstört. Keine Bank traute mehr der Bilanz des anderen. Eine fatale Entwicklung in einem System, in dem sich Wettbewerber gegenseitig ihre Produkte leihen, erklärt Sharyn O‘ Halloran. "Nach Lehman fror die gegenseitige Kreditvergabe komplett ein", erklärt die Politökonomin der Columbia Universität. Die Kreditwürdigkeit jeder einzelnen Bank wurde angezweifelt und das Vertrauen in die Märkte - die nur mit Vertrauen funktionieren - war zerstört und die Wirtschaftskrise nicht mehr aufzuhalten. Und nur einen Tag später, am 16 September folgte der nächste Schlag ...

Autoren: Jens Korte und Miriam Braun
Redaktion: Zhang Danhong

Die Redaktion empfiehlt