1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Leerverkäufe ausgesetzt

Die US-Börsenaufsicht SEC hat vorläufig Leerverkäufe von Finanzwerten gestoppt. So sollten Anleger und Märkte geschützt werden, teilte die SEC am Freitag mit. Davon betroffen seien 799 Finanzinstitute. Der Stopp der "short-sellings" gelte ab sofort bis zum 2. Oktober. Bei Bedarf könne er aber um zehn Tage verlängert werden, fügte die Securities and Exchange Commission hinzu. Leerverkäufe sind Spekulationen auf fallende Kurse. Diese Art von Geschäften können den Abwärtstrend einer Aktie dramatisch beschleunigen.