1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

"Lee Valley Whitewater Centre": Der Olympische Kanuparkour in London - Euromaxx

Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London werden im "Lee Valley Whitewater Centre" die Wettkämpfe im Kanu-Slalom ausgetragen.

Video ansehen 04:01
Das "Lee Valley White Water Centre" ist ein Kanu-Slalom-Park nahe der Stadt Waltham Cross in der Grafschaft Hertfordshire, etwa 30 km nördlich von London. Er liegt im Lee Valley Park. Die 25 Hektar große Wildwasseranlage ist die einzige Austragungsstätte, die schon vor Beginn der Olympischen Sommerspiele 2012 von der Öffentlichkeit benutzt werden kann. Sie wurde bereits im Dezember 2010 fertig gestellt und besitzt zwei separate Strecken. Der Olympia-Parcour ist 300 Meter lang, der Höhenunterschied zwischen Start und Ziel beträgt 5,5 Meter. Die Blöcke im Wasser lassen sich beliebig verschieben und übereinander anordnen, um Wasserschnellen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu erreichen. Die Stromschnellen sind anspruchsvoll, deshalb dürfen nur Semi- und Vollprofis auf der Kanustrecke fahren. Dagegen darf jeder gegen Eintritt auf der zweiten, der Aufwärmstrecke raften. Der 160 Meter lange "Legacy-Loop" ist ideal für Anfänger. Rund 8.500 Besucher verzeichnet das "Lee Valley Whitewater Centre" pro Woche. Allein in den ersten sechs Monaten flossen rund zwei Millionen Euro in die Kasse. Ein Viertel davon kam übrigens von Firmen, die ihren Betriebsausflug aufs Wasser verlegten. Das "Lee Valley White Water Centre" ist noch bis zum 9. April für die Öffentlichkeit geöffnet. Danach beginnt der Bau der temporären Tribünen für 12.000 Zuschauer für die Olympischen Sommerspiele 2012.