1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Shift

Leben in der Ich-Perspektive

Weltweit arbeiten Hersteller an Brillen, die digitale Zusatzinformationen versprechen. Das Modewort dazu heißt "Augmented reality" - zu deutsch "erweiterte Realität". Doch welche Wirklichkeit produzieren diese Geräte? Experten fürchten, dass ein Zwang zur übertrieben positiven Selbstdarstellung entsteht.

Video ansehen 03:45

Googles Videobrille ist zurzeit in der Testphase, 2014 soll sie auf den Markt kommen. Mit "Google Glass" soll man auf Zuruf Fotos und Videos aufnehmen können. Aktivitäten lassen sich aus der Ich-Perspektive filmen und in Echtzeit mit der Welt teilen. Experten warnen vor den negativen Auswirkungen von Ich-bezogenen Inhalten auf sozialen Netzwerken. Die meist sehr positiven Darstellungen von anderen könnten Neidgefühle bei Freunden auslösen.