1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Lautern und KSC kommen nicht vom Fleck

Der 1. FC Kaiserslautern und der Karlsruher SC teilen sich die Punkte und machen im Aufstiegsrennen keinen Boden gut. Der VFL Bochum atmet nach dem Sieg gegen Erzgebirge Aue durch.

Der Karlsruher Manuel Torres (r) bejubelt seinen Treffer zum 1:0. Links ist sein Teamkollege Gaetan Krebs zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa

Der Karlsruher Manuel Torres (r) bejubelt seinen Treffer zum 1:0. Links ist sein Teamkollege Gaetan Krebs zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa

Ein spätes Tor von Dimitrij Nazarow (89.) rettete dem Karlsruher SC einen Punkt gegen Kaiserslautern. Der Spanier Manuel Torres hatte Karlsruhe in der 26. Minute in Führung gebracht. Anschließend schoss der ehemalige Karlsruher Simon Zoller seine Saisontore zwölf und dreizehn für den FCK (54./67.). Beide Mannschaften lassen damit wichtige Punkte im Aufstiegskampf liegen.

Der VFL Bochum konnte sich im Abstiegskampf ein wenig Luft verschaffen. Der 1:0 Sieg gegen Erzgebirge Aue ist erst der dritte Heimsieg in dieser Saison, aber ein wichtiger. Den Treffer des Tages erzielte Richard Sukuta-Pasu (50.). Für Aue war es die erste Niederlage seit drei Spielen. Der Vorsprung der Sachsen auf den Relegationsplatz beträgt trotzdem aber immer noch sieben Punkte.

Drei Unentschieden am Freitag

Fürths Thomas Pledl (l) im Zweikampf mit St. Paulis Marc Rzatkowski. Foto: Malte Christians/dpa

Fürths Thomas Pledl (l) im Zweikampf mit St. Paulis Marc Rzatkowski. Foto: Malte Christians/dpa

Der FC St. Pauli und die SpVgg Greuther Fürth lieferten sich am Freitag (29.4.2014) ein packendes Duell und spielten 2:2 (0:0). Für beide Mannschaften ist der Punkt aber zu wenig, wenn sie Druck auf die Mannschaften vor ihnen ausüben wollen. Fürth ist zwar bis auf drei Zähler an den 1.FC Köln herangerückt, allerdings spielt der Tabellenführer am Sonntag (30.3.2014) noch bei 1860 München. St. Pauli bleibt auf Rang vier. Die Hamburger waren zunächst durch Sebastian Schachten (66.) in Führung gegangen, bevor Benedikt Röcker (75.) und Ilir Azemir (78.) für Fürth trafen. Markus Thorandt (85.) glich für Pauli aus und rettete den Punkt.

Dynamo Dresden kommt im Abstiegskampf nicht von der Stelle und bleibt auf dem Relegationsplatz. Das 0:0 gegen den SV Sandhausen war bereits das 15. Unentschieden in dieser Saison. Sandhausen bleibt Tabellensechster. Ebenfalls ohne Tor endete das Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FC Ingolstadt. Für Düsseldorf ist es das fünfte Spiel in Folge ohne Sieg. Die Fortuna hat acht Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz, Ingolstadt sogar einen mehr.

Alle Ergebnisse und die Tabelle finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links