1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Lateinamerikas Börsen von Kriegsfurcht beeinflusst

Die großen lateinamerikanischen Börsen haben am Freitag (24.1.2003) mit zum Teil deutlichen Verlusten geschlossen. Wachsende Kriegsfurcht zog vor allem den brasilianischen Markt in die Tiefe. Der Bovespa-Index der Börse von São Paulo fiel um 378,49 Punkte (3,39 Prozent) auf 10 783,65 Punkte.

In Mexiko-Stadt gab der IPC nur leicht um 41,88 Punkte (0,69 Prozent) auf 6012,56 Punkte nach. Gleichzeitig setzte der Peso seine Talfahrt fort. Der US-Dollar, der am Freitag gegenüber dem Euro kräftig Federn gelassen hatte, stieg im Interbankenhandel auf einen Schlusskurs von 10,875 Pesos, den höchsten Wert aller Zeiten. In Buenos Aires verlor der Merval 10,34 Punkte (1,82 Prozent) und schloss bei 557,81 Punkten.

  • Datum 25.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Cg4
  • Datum 25.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Cg4