1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Last-Minute-Sieg für Duisburg

Mit einem Tor in der Nachspielzeit gewinnt Duisburg das Montagsspiel der 2. Liga in Cottbus. Der FC Augsburg mausert sich derweil immer mehr zum Aufstiegskandidaten.

Spielszene Cottbus - Duisburg (Foto: picture-alliance/dpa)

Viel Kampf, spätes Tor

10.000 Zuschauer hatten sich am Montagabend (25.1.2010) nach einer schwachen Partie schon mit einem torlosen Unentschieden zwischen Energie Cottbus und dem MSV Duisburg abgefunden. Doch sie hatten die Rechnung ohne Srdjan Baljak gemacht. Der serbische Stürmer, der erst in der Winterpause zum MSV Duisburg gekommen war, erzielte in der Nachspielzeit aus kurzer Distanz den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) für die Gäste. Damit schlossen die Duisburger als Tabellen-Sechster mit jetzt 34 Punkten zum Dritten Augsburg und zu den dahinter liegenden Team Bielefeld und Düsseldorf auf. Spitzenreiter ist Kaiserlautern (40 Punkte) vor St. Pauli (39).

Augsburg meldet Ansprüche an

Spielszene Oberhausen - Augsburg (Foto: dpa)

Der FC Augsburg boxt sich nach oben

Nach verhaltenem Start in die Saison kommt der FC Augsburg nach der Winterpause immer besser auf Touren. Mit einem 3:0 (3:0)-Auswärtserfolg bei Rot-Weiß Oberhausen unterstrich der FCA seine Ambitionen auf den Aufstieg in die Bundesliga. Die Entscheidung fiel schon vor der Pause. Beim Stand von 0:1 erhielt RWO-Torwart Sören Pirson wegen einer Notbremse im Strafraum die Rote Karte (38. Minute). Sein Ersatzmann Christoph Semmler musste erst den fälligen Elfmeter passieren lassen und machte 52 Sekunden später beim 0:3 keine gute Figur. In der zweiten Halbzeit bemühte sich RWO zwar, etwas mehr Druck zu machen, aber Zählbares sprang nicht heraus.

Bielefeld kann doch noch siegen

Jubel Bielefelder Spieler (Foto: dpa)

Endlich wieder ein Sieg! Bielefeld jubelt

Arminia Bielefeld hat seine Durststrecke beendet und sich im Aufstiegsrennen eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Bielefelder feierten nach sieben Spielen ohne Sieg einen verdienten 4:2 (2:0)-Heimerfolg gegen die TuS Koblenz und bleiben mit nun 34 Punkten Vierter der Tabelle.

Ebenfalls gewonnen hat der SC Paderborn. Die Paderborner setzten sich verdient mit 2:1 (2:0) beim Karlsruher SC durch. Die Gäste, die nun den achten Tabellenplatz belegen, waren die abgeklärtere und effektivere Mannschaft.

St. Pauli schließt zu Kaiserslautern auf

Spielszene St. Pauli - Alemannia Aachen (Foto: dpa)

Knapper Sieg für St. Pauli

Am Samstag (23.01.2010) konnte der FC St. Pauli sein Heimspiel gegen Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0) für sich entscheiden und damit Tabellenplatz zwei verteidigen. Die Hamburger sind damit bis auf einen Punkt an Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern herangerückt. Die Lauterer kamen ihrerseits im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Rot Weiß Ahlen nicht über ein 0:0 hinaus. Der Tabellenführer ist damit nun schon seit drei Spielen sieglos.

Bereits am Freitag besiegte Fortuna Düsseldorf Union Berlin mit 1:0 (0:0) Mit dem Sieg behielt die Mannschaft von Trainer Norbert Meier ihren fünften Tabellenplatz. Weiter aufwärts ging es für 1860 München. Die "Löwen" setzten sich gegen Hansa Rostock mit 3:0 (1:0) durch. Noch deutlicher gewann die Spielvereinigung Greuther Fürth: 5:0 (2:0) beim Tabellenvorletzten FSV Frankfurt. Abgeschlossen wird der 19. Spieltag am Montagabend (25.01.2010) mit der Partie Energie Cottbus gegen MSV Duisburg.

Autor: Stefan Nestler/Andreas Ziemons
Redaktion: Wolfgang van Kann

Die Redaktion empfiehlt