1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Lasst Blumen sprechen – aber reichlich!

Der New Yorker Ashrita Furman hat seinen 88. Weltrekord vom Guinness-Buch anerkannt bekommen: Der 49-jährige Angestellte eines New Yorker Bioladens hatte zusammen mit Freunden den weltweit größten Blumenstrauß verschenkt.

Das aus 101.000 Rosen bestehende, 7 mal 31 Meter große Arrangement wurde auf einem Rasen im New Yorker Stadtteil Queens aufgebaut. Damit gratulierte Furman dem gebürtigen Inder Sri Chinmoy (Philosoph, Musiker, Meditationslehrer und Leiter einer Hilfsorganisation) zum 73. Geburtstag. Der Strauß wurde in 24 Stunden von 51 Helfern zusammengestellt und enthielt 50 verschiedene Rosenarten, in roten, orangen, gelben oder weißen Farbtönen. Die einzelnen kleinen Sträuße wurden in Plastikbecher gesteckt und auf eine eigens angefertigten hölzernen Plattform inmitten des Rasens gestellt. Freunde von Sri Chinmoy aus über 40 Ländern beteiligten sich an der Finanzierung des Geschenks, das 10.000 Dollar kostete.

Furman hat nach eigenen Angaben die meisten Guinness-Rekorde der Welt aufgestellt. Sein Pressesprecher Axel Gressenich erklärte, dazu gehöre das Erklimmen des Fudschijama mit einem Springstock. Der Weltrekordler habe außerdem den Amazonas unter Wasser auf Stelzen durchquert und sei 53 Kilometer mit einer gefüllten Milchflasche auf dem Kopf durch Thailand gerannt.