1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Lanxess baut ab

Der Chemiekonzern Lanxess will bis Ende 2007 in Deutschland 960 Arbeitsplätze abbauen. Die betroffen Stellen sollen sozialverträglich wegfallen. Darauf verständigten sich am Freitag Vorstand und Betriebsrat des Unternehmens. Ursprünglich war von 1200 gefährdeten Arbeitsplätzen die Rede. In der Sparte Kunstharze blieben die beiden kritischen Standorte Dormagen und Tarragona erhalten, hieß es. Durch den Stellenabbau und die Zusammenlegung von Anlagen in den Bereichen Kunstharze und Feinchemie werde ab 2008 ein jährliches Einsparvolumen von 100 Millionen Euro erreicht. Ziel ist es, die beiden Sparten wieder wettbewerbsfähig zu machen.
  • Datum 03.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jVS
  • Datum 03.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jVS