1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Langer Krieg würde Wachstumsprognosen zunichte machen

Eine zeitliche und regionale Eskalation eines Irak-Krieges würde nach den Worten von Bundesbank-Präsident Ernst Welteke die Wachstumsaussichten für die Euro-Zone zunichte machen. 'Ich habe die große Sorge, dass eine kriegerische Auseinandersetzung weder zeitlich noch regional begrenzt bleibt. Dann wären die aktuellen Wachstumsprognosen Makulatur', sagte Welteke. Den Anstieg des Euro-Kurses zum Dollar sieht Welteke derzeit noch nicht als Belastungsfaktor für die Konjunktur. Wenn er allerdings in der gleichen Geschwindigkeit weiter steige, dürfte er zu Schwierigkeiten führen, sagte der Bundesbank-Präsident.

  • Datum 30.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DmM
  • Datum 30.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3DmM