1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Lammert kritisiert Türkei wegen strafrechtlicher Verfolgung Pamuks

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die Türkei vor einer strafrechtlichen Verfolgung des türkischen Schriftstellers und Friedenspreisträgers Orhan Pamuk gewarnt. Durch derartige Schritte würde die angestrebte Aufnahme des Landes in die Europäische Union "konterkariert", erklärte Lammert in Berlin. Er verwies dabei auf den jüngsten Vorstoß eines türkischen Juristenverbandes, Pamuk einen weiteren Prozess wegen angeblicher Verunglimpfung des türkischen Militärs zu machen.

In einem Interview der in Berlin erscheinenden Zeitung "Die Welt" hatte Pamuk auf die Gefahr hingewiesen, die in der Türkei von der Armee ausgehe, "die manchmal die demokratische Entwicklung behindert". Darauf hatte der Juristenverband Anfang dieser Woche mit einer Strafanzeige reagiert, die derselben Staatsanwaltschaft in Istanbul übermittelt wurde, die den Schriftsteller bereits wegen Äußerungen zu den Massakern an den Armeniern im Ersten Weltkrieg angeklagt hat. Dieser Prozess wegen angeblicher "Herabsetzung des Türkentums" beginnt am 16. Dezember.

  • Datum 27.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7NGq
  • Datum 27.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7NGq