1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Lahm beendet im Sommer seine Karriere

Bayern-Kapitän Philipp Lahm hängt die Fußballschuhe schon in diesem Sommer an den Nagel. Allerdings wird er nicht neuer Sportdirektor des FC Bayern - zumindest vorerst. Vorher hat er noch anderes vor.

Bayern Münchens Kapitän Philipp Lahm wird seine Fußball-Karriere schon in diesem Sommer beenden. Der 33-Jährige steht zudem nicht für den Posten des Sportdirektors beim deutschen Rekordmeister zur Verfügung. Das hatten am Dienstagabend die "Sport Bild" und der TV-Sender Sky berichtet - nach dem Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg bestätigte Lahm die Gerüchte in einem Interview. "Ich habe den Verantwortlichen Bescheid gesagt, dass ich Ende der Saison aufhöre, Fußball zu spielen", sagte Lahm und begründete den Schritt so: "Bis zum Ende der Saison kann ich noch Top-Leistungen abrufen und kann für junge Spieler ein Vorbild sein, aber darüber hinaus nicht mehr." Er wolle zunächst eine Pause machen, so Lahm. "Ich habe für mich beschlossen dass es nicht die richtige Zeit ist, direkt beim FC Bayern wieder einzusteigen." Die Konsequenz: Er wird nicht Sportdirektor bei den Münchenern.

Lahm war die Wunschbesetzung des Bayern-Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge und des Klub-Präsidenten Uli Hoeneß für dem Posten des Sportdirektors. Das Amt ist seit dem Abschied von Matthias Sammer im vergangenen Juli vakant.

Lahms Vertrag lief eigentlich noch bis 2018. Gegen den VfL Wolfsburg absolvierte der Verteidiger sein 501. Pflichtspiel für die Bayern. Mit den Münchenern wurde er unter anderem sieben Mal deutscher Meister und sechs Mal DFB-Pokalsieger. Außerdem gewann er 2013 die Champions League. Seinen größten Erfolg feierte Lahm als Kapitän der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der WM 2014. Anschließend beendete er seine Länderspiel-Karriere.

asz/tk (dpa, sid)

 

Die Redaktion empfiehlt