1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

La-Ola-Welle gegen Fluglärm

Nach Berlin und München machten jetzt die Fluglärm-Gegner in Frankfurt am Main mobil: gegen Flughafenerweiterung und gegen Nachtflüge.

Mit dem zunehmenden Fluglärm über der hessischen Mainmetropole weitet sich auch der Bürgerprotest noch einmal aus, und das in der gesamten Region. Mit einer kilometerlangen Menschenkette demonstrierten Tausende in Frankfurt unter dem Motto: "Hand in Hand für unsere Zukunft". Die Veranstalter sprachen von etwa 8000 Teilnehmern, die Polizei von bis zu 5000. Die Initiatoren fordern unter anderem eine Stilllegung der dritten Startbahn des Frankfurter Flughafens, ein Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr sowie eine Obergrenze für Flugbewegungen.

Menschenkette am Main mit großem Transparent gegen Fluglärm (foto:dpa)

Menschenkette gegen Fluglärm fand Zulauf aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet

Die Aktion am südlichen Mainufer wurde unterstützt von Bürgerinitiativen gegen den neuen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld und von Startbahn-Gegnern aus München. Zum Abschluss der fast volksfestartigen Kundgebung meldeten die Organisatoren: "Menschenkette von Oberrad bis Niederrad geschlossen - La-Ola-Welle kann starten". In den angesprochenen Stadtteilen soll die Lärmbelastung durch die neue Startbahn am stärksten zugenommen haben.

Umweltschützer und Grüne forderten von der hessischen Landesregierung, die "Grenzen des Wachstums" endlich zu erkennen. Gesundheit und Lebensqualität dürften nicht wirtschaftlichen Interessen geopfert werden. Ausnahmen vom Nachtflugverbot seien zuletzt zur Regel geworden.

Lufthansa-Chef Christoph Franz kritisierte das Votum in München gegen den Ausbau des Flughafens als kurzsichtig und arrogant. Region und Unternehmen würden darunter mehr leiden als die Airline. Ohne die dritte Startbahn in München werde die Lufthansa dann von Frankfurt, Zürich oder Wien fliegen, so Franz in einem Interview.

SC/ml (dpa,dapd)

Die Redaktion empfiehlt