1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Löw nominiert Tah

Nach dem Schock über das EM-Aus für Innenverteidiger Antonio Rüdiger hat Bundestrainer Löw mit Jonathan Tah einen Ersatzmann bestimmt. Rüdiger hatte sich direkt nach der Ankunft in Frankreich im Training verletzt.

Deutschland Fußball Nationalmannschaft Jonathan Tah

Jonathan Tah im DFB-Dress bei seinem Länderspieldebüt gegen England

Jonathan Tah wird als Innenverteidiger ins deutsche EM-Team aufrücken, das hat der DFB am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bestätigt. Der Leverkusener ersetzt Pechvogel Antonio Rüdiger, der sich gleich im ersten Training der deutschen Elf in Frankreich eine schwere Knieverletzung zugezogen hat. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger des AS Rom erlitt einen Kreuzbandriss im rechten Knie, so die niederschmetternde Diagnose von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Konsequenz für den Turnierdebütanten Rüdiger: Mehrere Monate Wettkampfpause. Das EM-Aus für Rüdiger hat die Stimmung bei der Nationalmannschaft erstmal empfindlich getrübt.

Zuspruch für Rüdiger

DFB-Präsident Reinhard Grindel sprach dem Pechvogel bei seiner Begrüßung der Nationalmannschaft am Dienstagabend im Teamhotel in Evian-les-Bains sein Mitgefühl aus. "Ich will damit beginnen, lieber Toni Rüdiger, Ihnen von Herzen alles Gute zu wünschen", sagte der Verbandschef nach DFB-Angaben in seiner Ansprache. "Es tut mir unendlich leid. Wir hoffen, dass es Ihnen bald wieder richtig gut geht. Wir drücken Ihnen alle Daumen, die wir haben."

Der Trainingsunfall, der sich im Spiel Neun gegen Neun bei einem Zweikampf Rüdigers mit Angreifer Thomas Müller ereignet hatte, ist für Joachim Löw ein bitterer Schlag in der Endphase der Vorbereitung auf das erste Gruppenspiel am Sonntag in Lille gegen die Ukraine. Der athletische Rüdiger war im Personalkonzept des Bundestrainers als Partner von Jerome Boateng im Abwehrzentrum vorgesehen. Der in den vergangenen fünf Länderspielen jeweils über 90 Minuten aufgebotene ehemalige Stuttgarter Rüdiger sollte mindestens in den ersten Turnierspielen den nach einem Muskelfaserriss in der Wade noch nicht wieder einsatzfähigen Mats Hummels im Abwehrzentrum ersetzen.

Tah: viel Talent, wenig Erfahrung

Deutschland Fußball Joachim Löw

Gündogan, Reus, Rüdiger - Löw muss wieder umdisponieren

Löw hat sich nach der Schock-Nachricht schnell für eine Nachnominierung von Tah entschieden. Der Leverkusener Tah hat bisher erst ein Länderspiel absolviert. Er feierte sein Debüt bei der 2:3-Testspielniederlage gegen England in Berlin im März. Der 20-jährige gilt als eines der größten Abwehrtalente in der Bundesliga. Tah ergänzt damit die deutsche Abwehr um Boateng, der beim ersten Training nicht voll belastbar war. Außerdem stehen ihm im EM-Kader noch Shkodran Mustafi und der eigentlich für die rechte Abwehrseite vorgesehene Schalker Benedikt Höwedes als gelernte Innenverteidiger zur Verfügung.