1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Löw nominiert Sam nach

Da Schalkes Julian Draxler wegen seiner gegen Argentinien erlittenen Oberschenkelverletzung ausfällt, rückt sein Vereinskamerad Sidney Sam nach. Der Flügelstürmer steht bei Bundestrainer Löw auf dem Prüfstand.

Bundestrainer Joachim Löw hat Sidney Sam vom FC Schalke 04 für den Start des deutschen Fußball-Nationalteams in die EM-Qualifikation gegen Schottland nachnominiert. Das teilte der Bundesliga-Club mit. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Vereinskollege Julian Draxler

beim 2:4 gegen Argentinien

rückt der 26 Jahre alte Sam als Alternative für die Offensive ins Aufgebot. Angesichts der Personalprobleme werden auch im Abwehrbereich für die Partie am Sonntag in Dortmund (Anpfiff 20:45 Uhr MESZ / DW-Livestream ab 20:30 Uhr MESZ) noch Nachnominierungen erwartet.

Sam, der im Sommer

aus Leverkusen zu den Schalkern

wechselte, gehörte seit dem Spiel gegen Chile Anfang des Jahres nicht mehr zum deutschen Kader. Gegen die Chilenen hatte er 90 Minuten lang nur auf der Bank gesessen. Seine bislang letzten Spielminuten im DFB-Dress sammelte Sam im vergangenen November beim

Freundschaftsspiel in England

, als er in der 56. Minute für Max Kruse eingewechselt wurde. Sam hat bislang fünf A-Länderspiele für Deutschland bestritten.

Abgesehen von Draxler hat Bundestrainer Löw weitere Ausfälle zu beklagen: Neben Mesut Özil, der wegen einer Knöchelverletzung passen muss, wird auch Innenverteidiger Mats Hummels gegen Schottland nicht dabei sein. Der neue Kapitän Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Shkodran Mustafi stehen verletzungsbedingt ohnehin nicht zur Verfügung.

asz/sn (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt