1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Löw beruft Gladbachs Kramer

Der Bundestrainer streicht vier Spieler aus dem vorläufigen WM-Kader, überrascht aber mit der Nominierung einer Nachwuchshoffnung. Die endgültige Entscheidung für das Brasilien-Aufgebot fällt am 2. Juni.

Bundestrainer Joachim Löw hat Max Meyer, Leon Goretzka (beide Schalke 04), Andre Hahn (FC Augsburg) und Marcell Jansen (Hamburger SV) aus dem vorläufigen Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für das WM-Trainingslager vor der Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) gestrichen. Meyer, Goretzka und Jansen halten sich weiter auf Abruf bereit. Für Hahn wurde der 23-jährige Mönchengladbacher Christoph Kramer neu ins Aufgebot berufen. "Im zentralen Mittelfeld haben wir einige Spieler, die zuletzt ein wenig angeschlagen waren oder längere Pausen hinter sich haben", begründete Löw seine Personalentscheidung. "Wir wollen deswegen eine weitere Option mit ins Trainingslager nehmen, um für alle Fälle vorbereitet zu sein." Christoph Kramer, so der Bundestrainer weiter, "hat in Training und Spiel einen hervorragenden Eindruck hinterlassen."

Der vorläufige deutsche WM-Kader besteht damit aus 27 Spielern. Vom 21. Mai bis 1. Juni findet das WM-Trainingslager im Passeiertal in Südtirol statt. Am 2. Juni muss das endgültige und 23 Akteure umfassende WM-Aufgebot beim Weltverband FIFA gemeldet werden. Am Dienstag hatte die Löw-Elf mit einer stark verjüngten Auswahl torlos gegen Polen in Hamburg gespielt, Kramer dort sein Debüt gegeben.

to/ck (sid, dpa)