1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Lösungen für die Schuldenkrise

Täglich neue Vorschläge zur Rettung Griechenlands +++ Goldpreis steigt und steigt +++ Droht eine neue Internet-Blase? +++ Gütesiegel für Biosprit

default

Kurz vor dem Gipfeltreffen der EU in Brüssel zur Schuldenkrise in Europa gibt es fast täglich neue Vorschläge. wie mit Griechenland, Portugal und Co zu verfahren wäre. Von der sanften Umschuldung bis zum harten Schuldenschnitt und einer gemeinsamen Anleihe aller Euro-Staaten ist alles dabei. Der neueste Vorschlag: Ein Rückkaufprogramm für griechische Staatsanleihen. Das Problem: Die Experten widersprechen einander - und haben oft auch eigene Interessen.

Anleger flüchten in Sachwerte. Viele investieren ins Gold und treiben damit den Preis des Edelmetalls in fast ungeahnte Höhen. Einige Analysten sehen sogar noch jede Menge Luft nach oben.

Seit Mitte Mai stürmen Internetfirmen reihenweise an die US-Börsen. Sie nutzen den Hype um sogenannte soziale Medien. Facebook soll, wenn es an die Börse geht, 100 Milliarden Dollar wert sein, schätzt der Sender CNBC. Andere Internetfirmen wie der Online-Spieleanbieter Zynga und die Schnäppchen-Website Groupon planen bereits den Gang auf das Parkett. Die schwindelerregenden Summen, die diese Unternehmen Wert sein sollen, wecken Erinnerungen an die Internetblase Ende der 90er Jahre.

Die EU plant ein neues Siegel für biologisch hergestellte Kraftstoffe. Benzin aus Zucker oder Getreide, Diesel aus Raps oder Palmöl – im Klimakonzept der Europäischen Union spielt der Öko-Sprit eine wichtige Rolle. Autos oder Lastwagen sollen deutlich mehr Bio-Kraftstoffe tanken als heute. Bis 2020 will die EU den Anteil von aktuell knapp vier auf zehn Prozent steigern und damit die nach wie vor miserable Umweltbilanz des Straßenverkehrs aufbessern.

Audio und Video zum Thema