1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Lösbare Aufgaben für Bayern und BVB

Rekordmeister FC Bayern trifft im Achtelfinale der Champions League auf den ukrainischen Club Schachtjor Donezk, Dortmund auf Juventus Turin. Schalke und Leverkusen spielen gegen die Teams aus Madrid.

Der deutsche Meister Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund stehen im Achtelfinale der Champions League vor machbaren Aufgaben. Am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon in der Schweiz wurde den Bayern der ukrainische Meister Schachtjor Donezk zugelost. "Ich denke, es wird ein hervorragendes Spiel, weil beide offensiv spielen", sagte Münchens Trainer Pep Guardiola. Wegen des Ukrainekonflikts trägt Donezk seine Heimspiele derzeit in Lwiw (Lemberg) aus. Dortmund, derzeit in der Bundesliga nur Tabellen-16., trifft auf den italienischen Meister Juventus Turin. "Das war heute kein Stimmungsaufheller. Wir müssen gegen Juventus Turin alles in die Waagschale werfen, um weiterzukommen", kommentierte BVB-Trainer Jürgen Klopp das Achtelfinal-Los. "Es ist nicht der leichteste Gegner, aber es hätte auch schlimmer kommen können." Bayern tritt am 17. Februar in der Ukraine an, das Rückspiel wird am 11. März in München angepfiffen. Dortmund spielt am 24. Februar in Turin und am 18. März zu Hause.

Ein Hammerlos erwischte der FC Schalke 04. Die Königsblauen treffen, zunächst am 18. Februar zu Hause, auf Titelverteidiger Real Madrid, das Starensemble um Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Das Rückspiel wird am 10. März in Madrid ausgetragen. "Wir müssen die Außenseiterrolle annehmen", sagte Schalke-Manager Horst Heldt. "Wir brauchen einen magischen Moment."

Bayer Leverkusen empfängt am 25. Februar den Vorjahresfinalisten und spanischen Meister Atletico Madrid, das Rückspiel wurde auf den 17. März terminiert. "In dieser Phase des Wettbewerbs gibt es nur noch schwere und ganz schwere Gegner, und Atletico ist ein ganz schwerer Gegner", sagte Bayer-04-Geschäftsführer Michael Schade. "Wir sind ganz klarer Außenseiter." Das Finale der Champions League steigt am 6. Juni in Berlin.

Infografik Champions League Achtelfinalspiele 2014/2015

Schwere Aufgaben für Gladbach und Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg haben für die erste K.o.-Runde der Europa League harte Lose erwischt. Die Gladbacher bekommen es mit Titelverteidiger FC Sevilla aus Spanien zu tun. Wolfsburg trifft in der Runde der letzten 32 Mannschaften auf Sporting Lissabon, das in der Champions League in der Gruppe mit dem FC Schalke 04 Dritter geworden und in die Europa League abgestiegen war. Die Teilnehmer des Achtelfinals werden am 19. und 26. Februar ermittelt.

sn/jk (sid, dpa)