1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kunstsammlung Rau unvollständig?

In der berühmten Kunstsammlung Gustav Rau fehlen nach Angaben eines Schweizer Rechtsanwalts angeblich 49 Werke. Der Anwalt Mark Livschitz sagte der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "Die Welt", dass unter anderem Werke von Rubens, Hodler, Snyders und Philippo Lippi nicht mehr da seien. Das habe die Prüfung der neuen, von UNICEF vorgelegten Inventarliste der Sammlung ergeben, sagte Livschitz unter Berufung auf Vertreter der Schweizer Rau-Stiftungen.

Der im Januar gestorbene Stuttgarter Arzt und Sammler Gustav Rau hatte seine Kunstsammlung dem UN-Kinderhilfswerk UNICEF vermacht und damit eine frühere Entscheidung revidiert, nach der die Kunstwerke nach seinem Tod an seine Schweizer Stiftungen gehen sollten. Von früheren Mitarbeitern und Anwälten des Verstorbenen wird die Rechtmäßigkeit der Übereignung an UNICEF bestritten. Sie zweifeln unter anderem die Geschäftsfähigkeit Raus an. Beim Landgericht Konstanz ist noch ein Verfahren über die Nachlasspflegschaft anhängig.

  • Datum 13.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/25J2
  • Datum 13.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/25J2