1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kunstprojekt "Via fenestra"

Nach der Rückkehr der mittelalterlichen Bleiglasfenster beginnt in der St. Marienkirche in Frankfurt an der Oder am Donnerstag (19. Juni 2003) unter dem Motto "Via fenestra" ein internationales Kunstprojekt über die Symbolik von Fenstern. Sechs Künstler aus Ägypten, Polen, Deutschland und Italien zeigen Installationen, Videokunst und Skulpturen über Fenster als architektonische Objekte, als Quelle des Lichts und als Kommunikationsmittel, teilten die Veranstalter von der Viadrina-Universität mit.

Mit Gegensätzen orientalischer und westlicher Symbolik beschäftigt sich den Angaben zufolge die deutsch-ägyptische Künstlerin Susan Hefuna, die auf Plexiglas gedruckte arabische Fensterornamente an den Glasscheiben der Kirchenfenster präsentiert. Die Künstlerin Juliane Duda zeigt neben einer digitalen Raumanimation die Videoskulptur "Fenster zur Welt" als Triptychon über den spätgotischen Hallenbau. Das Kunstprojekt wurde von der Europa-Universität Viadrina initiiert.

Die Kunstaktion "Via fenestra" wird am 19. Juni um 20 Uhr eröffnet und ist vom 20. Juni bis 27. Juli montags bis sonnabends von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr in der Marienkirche in Frankfurt an der Oder zu sehen.

  • Datum 17.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3l2i
  • Datum 17.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3l2i