1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kunstausstellung zu den Anschlägen vom 11. September eröffnet

Der Bundesinnenminister Schily eröffnete am Sonntag (09.06.2002) in Berlin die Ausstellung "Kunst und Schock - der 11. September und das Geheimnis des Anderen" im Haus am Lützowplatz. Der Minister forderte in seiner Eröffnungsrede eine intellektuelle Auseinandersetzung mit den Folgen der Terror-Attentate: "Wir müssen uns mit den Tätern, ihren Hintergründen und ihren verqueren Weltbildern und Allmachtsfantasien, aber zugleich mit den Fragen der Globalisierung auseinander setzen."

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von 30 international renommierten Künstlern, die unmittelbar nach dem Terrorakt entstanden sind und das Ereignis zeitnah reflektieren. Zu den Künstlern gehören Rebecca Horn, Georg Baselitz, Michelangelo Pistoletto und Jörg Immendorff.

Die Ausstellung ist noch bis zum 21. Juli in Berlin zu sehen.

WWW-Links

  • Datum 10.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2P34
  • Datum 10.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2P34