1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Kunst für den großen Geldbeutel

Das Teuerste vom Teuren im Bereich Kunst und Antiquitäten bietet in den nächsten Tagen die Kunstmesse TEFAF in Maastricht. Ein Gemälde von Vincent van Gogh soll dort für mindestens 10 Millionen über den Tisch gehen.

Die TEFAF in den Niederlanden ist die weltweit bedeutendste Messe für alte Kunst und Antiquitäten. Es gibt dort hochwertige Kunst für Millionen: Alte Meister, aber auch Moderne und Zeitgenössische Kunst warten für zweistellige Millionensummen auf ihre zukünftigen Besitzer. Neben Gemälden und Zeichnungen werden auch Möbel aller Stilepochen, Porzellan und Schmuck angeboten – ein Kaufhaus der Superreichen.

Vom 14. bis 23. März stellen mehr als 215 Händler aus aller Welt auf der TEFAF aus. Die Veranstalter rechnen mit 70.000 Besuchern. Das älteste Objekt der Messe ist eine makellos erhaltene ägyptische Vase aus Basalt, die noch aus der Zeit vor dem Pyramidenbau stammt.

Zu den Höhepunkten der diesjährigen TEFAF gehört das Van Gogh-Gemälde "Moulin de la Galette" von 1887, das einst jenem Milliardär gehörte, der "James-Bond"-Autor Ian Fleming zu seinem Schurken "Goldfinger" inspiriert haben soll. Das Werk wird auf 10 Millionen Euro geschätzt.

az/dö (dpa/TEFAF Maastricht)