Kulturstaatsministerin Grütters wünscht sich Doppelspitze für Berlinale | Filme | DW | 14.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Kulturstaatsministerin Grütters wünscht sich Doppelspitze für Berlinale

Im Mai 2019 läuft der Vertrag von Berlinale-Chef Dieter Kosslick nach 18 Jahren aus. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat sich jetzt dazu geäußert, wie sie sich die künftige Führung des Filmfestivals vorstellt.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters wünscht sich einem Zeitungsbericht zufolge als Nachfolge Dieter Kosslicks ein Zweiterteam als Leitung der Berlinale. Man habe bereits mit vielen, auch internationalen Bewerbern gesprochen, mit Produzenten, Regisseuren, Schauspielern und Festivalkennern, sagte die CDU-Politikerin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Grütters geht davon aus, dass die erst im Dezember 2017 gegründete Findungskommission bereits im Sommer ihr Ergebnis bekanntgeben wird.

Cannes ist Vorbild 

Vorbild für eine neue Doppelspitze bei der Berlinale ist das Filmfestival in Cannes, wo künstlerische und geschäftsführende Leitung schon lange in unterschiedlichen Händen liegen. Nicht zuletzt resultiert die Entscheidung, das Festival neu auszurichten, in der Kritik an Dieter Kosslicks Person, dessen Vertrag im Mai nach 18 Jahren ausläuft. Schon im November vergangenen Jahres hatten namhafte Filmemacher gefordert, den Wechsel für eine programmatische Erneuerung zu nutzen. Außerdem sprachen sie sich für ein transparentes Verfahren zur Neubesetzung der Berlinale-Leitung aus.

Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Branchentreffs der internationalen Filmindustrie  und ist das größte Publikumsfilmfestival der Welt.

suc/pg (dpa, kna, epd)

Die Redaktion empfiehlt

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.