1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kulturmittel sichern

Der Deutsche Kulturrat hat gefordert, die Bereiche der "kulturellen Daseinsvorsorge" in Deutschland jetzt zu bestimmen. Diese Bereiche könnten von der Liberalisierung durch das GATS-Abkommen ausgenommen werden, erklärte der Spitzenverband der Bundeskulturverbände am Samstag in Berlin. Hintergrund sind Befürchtungen unter anderen des Deutschen Kulturrats, dass durch die Verhandlungen über ein Übereinkommen zum Handel mit Dienstleistungen (GATS) die öffentliche Kulturförderung in Deutschland bedroht ist.

Im Rahmen der von der Welthandelsorganisation (WTO) eingeleiteten Verhandlungen findet vom 8. bis 15. September in Cancun (Mexiko) die Ministerkonferenz zu GATS statt. Dort sollen Entscheidungen darüber getroffen werden wie künftig Bankdienstleistungen, das Transportwesen oder Versicherungen sowie der Handel mit Kulturdienstleistungen weltweit liberalisiert werden.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 20.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sVS
  • Datum 20.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sVS