1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Kulturkalender: Top-Termine für Ihre Jahresplanung

Wohin pilgern Kulturfans in diesem Jahr? Wo trifft sich die Szene? Was sollten Sie nicht versäumen? Das KULTUR.21-Team verrät hier seine persönlichen Highlights: Alles, was sich besonders lohnt.

default

Befreit durch Begemann

15.12.2006 kultur 21 Bernd Begemann.jpg

Bernd Begemann

Endlich: Nach einem Jahr Pause werden " Bernd Begemann und die Befreiung" wieder auf der Bühne stehen. Deutschland kann sich auf eine Tournee freuen. Und Hamburg? Auf den "Freitag der Befreiung": Zweimal im Monat werden Begemann und Band dann wieder im Hamburger Knust spielen. Mit neuem Konzept: Jedes Mal wird eine andere Platte aus dem reichhaltigen Begemann-Schatz aufgeführt – ein Jahr lang Best of auf der Bühne. Wer sonst könnte so schön über die Ikea-Familie singen? Expeditionen ins Bekannte und natürlich in die Liebe: "Du bist mein Süden" und "ich habe nichts erreicht, außer Dir" kann man sich schon mal für den nächsten Valentinstag notieren. Und für den Rest des Jahres: Bernd Begemann, Hamburg.
Maik Meuser

Sommermarathon

MK Venedig Deutscher Pavillon p178

Die Kunstkarawane rollt über Europa hinweg. Anfang Juni in Berlin die große Schau des Metropolitan Museum of Art in der Neuen Nationalgalerie Berlin (01.06. – 07.10.07) mit dem Besten der französischen Malerei des 19. Jahrhunderts. Dann, ein paar Tage später, die Kunstbiennale Venedig (10.06. – 21.11.07). In der Folgewoche die Kunstmesse Art Basel, der große Skulpturenpark in Münster (17.06 – 30.09.07) und die documenta. Wie soll man das eigentlich durchstehen? Ich fange jetzt schon mit dem Training an: Yoga, Tee und Kunstbücher. Wir sprechen uns anschließend wieder...
Melanie Matthäus


Hundert Tage Kunst

Logo Documenta Kassel 12

Mit achtzehn verbrachte ich vier staubige Tage auf dem Campingplatz in Kassel. Ausgerechnet Kassel, Zentrum von Nordhessen, absoluter Nebenschauplatz der Weltgeschichte. Aber es war documenta-Zeit - Kunst an jeder Ecke, unsere Helden Beuys, Kiefer, Baselitz fast zum Anfassen. Seither bin ich documenta-Aficionado. Die documenta12 macht erstmals seit langem wieder ein Deutscher: Roger Buergel, eher die strenge Sorte Kunstvermittler, aber beseelt von romantischen Ideen. Seine Lieblingsbeschäftigung ist "Träumen" sagt er - und er stellt Fragen: "Was ist das bloße Leben?" oder "Ist die Moderne unsere Antike?" Welche Künstler kommen, ist geheim! Man weiß nur, der spanische Küchenchef Ferran Adrià soll dabei sein. See you in Kassel. (16. Juni bis zum 23. September)
Andrea Horakh

Heißer Herbst

Hamburger Bahnhof Berlin

Das Paradoxe an Berlin: Hier leben und arbeiten unzählige Künstler aus aller Welt. Leider mangelt es in Berlin an Orten und Gelegenheiten, wo gezeigt wird, was hier entsteht. Mit dem Preis der Nationalgalerie für Junge Kunst, der alle zwei Jahre verliehen wird, soll die zeitgenössische Kunst ins Rampenlicht gerückt werden. Vier Künstler, die ihre Basis in Berlin haben, erschaffen jeweils eine Arbeit. Präsentiert werden sie im Hamburger Bahnhof, Hort der zeitgenössischen Kunst. Die Berliner dürfen das prämierte Werk fortan ihr Eigen nennen. Die vier nominierten für 2007: Jeanne Faust, Ceal Floyer, Damian Ortega und Tino Sehgal. Allesamt konzeptuelle Künstler, die bereits international für Furore sorgen. Der Berliner Kunstherbst wird heiß. (14. September – 4 November 2007)
Bettina Kolb

WWW-Links

  • Datum 14.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9QDi
  • Datum 14.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9QDi