1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kulturjournalismus-Preis für dpa, "FAZ" und freie Journalistin

Der dpa-Redakteur Wilfried Mommert, die freie Hörfunkjournalistin Tamara Tischendorf und das "FAZ"-Feuilleton sind am Samstagabend (27.01.2007) mit dem puk-Journalistenpreis des Deutschen Kulturrats ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand im Rahmen eines Konzerts des Festivals Ultraschall statt. Die Laudatio im Kulturzentrum Radialsystem hielt Gitta Connemann, die Vorsitzende der Enquete-Kommission Kultur des Bundestags.

Der puk-Preis wird von "Politik und Kultur", der Zeitung des Kulturrates, vergeben, die damit die Vermittlung kulturpolitischer Themen würdigt. Mommerts Beiträge ragten im Agenturjournalismus deutlich heraus, urteilte die Jury. Sie seien stets sehr gut recherchiert, allgemein verständlich geschrieben und brächten kulturpolitische Ereignisse, Entscheidungen sowie Entwicklungen auf den Punkt. Tischendorf werde für ihr breit gefächertes Spektrum an kulturpolitischen Themen ausgezeichnet. Die Feuilletonredaktion der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erhält den undotierten Preis für ihre Beiträge zum Streit um den Verkauf der Handschriften der Badischen Landesbibliothek.